thumbnail Hallo,

Thomas Tuchel: 1. FSV Mainz 05, Schalke 04 - oder doch woanders hin?

Horst Heldt hat es vor wenigen Wochen bestätigt: Es gab und gibt keine Kontakte zwischen dem FC Schalke 04 und Thomas Tuchel. Der Mainzer hat also erst einmal wieder Ruhe.

Mainz. Thomas Tuchel ist derzeit wohl einer der meistgefragten Trainer der Bundesliga. Zusammen mit Christian Streich und Jürgen Klopp bildet er eine neue Generation von Trainern. Klopp hat den Sprung vom „kleinen“ 1. FSV Mainz 05 zu Borussia Dortmund bereits geschafft.

Tuchel bekennt sich zum Kontrakt

Tuchels Vertrag in Mainz läuft bis 2015. Im Dezember 2012 sagte er aufgrund der aufkommenden Gerüchte zu ihm und Schalke 04: „Es ist meine Überzeugung, dass dieser Vertrag von meiner Seite tagtäglich bestätigt wird.“ Doch was danach folgt, ist noch offen. Ein Verbleib in Mainz ist die wahrscheinlichste Option, doch eine Auszeit wie bei Guardiola nach der Zeit beim FC Barcelona oder ein Wechsel sind ebenso möglich.

Wird es eine Vertragsverlängerung geben, ist damit frühestens am Anfang der kommenden Saison zu rechnen. Ein Wechsel dagegen erfolgt wohl erst im Juli 2015, wenn sein Vertrag ausgelaufen ist.

Viele Optionen stehen Tuchel offen

Es gibt viele Optionen für einen Wechsel. Der FC Bayern München dürfte es nur über Umwege werden, denn seit Klinsmann ist die wichtigste Anforderung, die ein Trainer zu erfüllen hat, internationale Erfahrung. Die hat Tuchel noch nicht – das Europa-League-Debakel gegen Gaz Metan Medias einmal ausgenommen.

Leverkusen ist da schon wahrscheinlicher. Sascha Lewandowski und Sami Hyypiä funktionieren zwar noch, aber die ersten internen Streitigkeiten gibt es bereits. Dass einer von beiden geht, scheint nur noch eine Frage der Zeit. Und wenn der andere dann Schwierigkeiten bekommt, könnte Tuchels Stunde gekommen sein.

Das Ausland ist aktuell wohl keine Option, denn Tuchel ist dafür bislang noch zu unbekannt in England, Spanien und Italien. Trotz aller Dementis könnte man sich einen Gang zu Schalke hingegen durchaus vorstellen. Denn auch wenn es aktuell noch keine Gespräche gab, so heißt es nicht, dass das für alle Zeiten ausgeschlossen ist. Denn die Lösung Keller dürfte für Schalke immer noch nicht das Optimum sein.

Doch alle Spekulationen gelten nur für die Zeit ab Juli 2015. Solange gilt, so hat Christian Heidel es gesagt, ebenfalls im Dezember 2012: „Wir haben einen Vertrag, und Mainz 05 wird diesen nicht auflösen.“


EURE MEINUNG: Wie weit wird Thomas Tuchel den 1. FSV Mainz 05 bis 2015 noch bringen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig