thumbnail Hallo,

Verlässt Robben die Bayern im Sommer? Sowohl Inter als auch Galatasasary sollen ein Auge auf den Holländer geworfen haben. Dessen Konzentration liegt aber auf dem Saisonendspurt.

München. Flügelspieler Arjen Robben vom FC Bayern München denkt trotz anhaltender Spekulationen um seine Person nicht über einen Wechsel nach. Unter anderem sollen Inter Mailand und Galatasaray Istanbul am Niederländer interessiert sein. Robben beschäftigt sich nicht mit den Wechselgerüchten und konzentriert sich auf die kommenden Aufgaben mit dem Rekordmeister.

„Das ist doch Wahnsinn“

„Ich beschäftige mich nicht mit einem Wechsel. An einem Tag ist es Galatasaray, am anderen Mailand. Das ist doch Wahnsinn. Das alles ist überhaupt nicht in meinem Kopf“, sagte Robben in der Bild.

Seine Konzentration liegt allein bei den bevorstehenden Aufgaben mit den Bayern: „Ich denke an Hamburg. Anschließend denke ich an Juventus. Und dann an das Rückspiel. Ich denke an unsere Mannschaft, unsere Aufgaben und unsere Ziele. Was sonst geschrieben und behauptet wird, darauf habe ich keinen Einfluss.“

„Es gehört zum Geschäft“

„Es könnte mich nur nerven, wenn ich mich damit beschäftigen würde. Tue ich aber nicht, allenfalls jetzt für ein paar Minuten, weil Sie mich fragen. Es gehört zum Geschäft dazu“, so der 29-Jährige zu den Wechselgerüchten.

Dennoch fühlt er sich geschmeichelt von dem angeblichen Interesse anderer Klubs: „Und wenn andere Vereine an mir interessiert sein sollten, dann wäre es doch eine große Ehre, und ich respektiere das auch so.“

Arjen Robben erzielte in 19 Pflichtspielen in dieser Saison für den FC Bayern sechs Tore und bereitete acht Weitere vor. Der Offensivmann betont: „Mein Kopf ist bei einer einzigen Sache: dem FC Bayern und unseren Zielen.“

EURE MEINUNG: Was haltet ihr von Robbens Worten? Bekenntnis zum Klub oder Hinhaltetaktik?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig