thumbnail Hallo,

Max Kruses Wechsel zu Gladbach vor dem Abschluss

Max Kruse vom SC Freiburg wechselt aller Voraussicht nach zu Borussia Mönchengladbach. Freiburg-Manager Dirk Dufner bestätigte, dass der Transfer fast fix ist.

Freiburg. Der Wechsel von Max Kruse vom SC Freiburg zu Borussia Mönchengladbach nimmt immer konkretere Formen an. Freiburgs Manager Dirk Dufner geht davon aus, dass der Wechsel bald in trockenen Tüchern ist.

„Ich müsste lügen, wenn ich diesen Transfer infrage stellen würde“, erklärte Dufner bei Sky. Es fehle demnach noch die Unterschrift aus Gladbach. Kruse war erst im vergangenen Sommer für 500.000 Euro vom FC St. Pauli in den Breisgau gewechselt. Durch eine Ausstiegsklausel kann Kruse Freiburg bereits nach der Saison wieder verlassen. Die Ablösesumme soll auf 2,5 Millionen Euro festgesetzt sein.

„Natürlich hätten wir ihn gerne behalten“

„Wir haben ihn dank einer Ausstiegsklausel bekommen und werden ihn aller Voraussicht nach wegen einer Ausstiegsklausel verlieren“, konstatierte Dufner und fügte hinzu: „Natürlich hätten wir ihn gerne behalten.“

Besondere Brisanz erhält die Meldung durch das bevorstehende Ligaduell zwischen Freiburg und Gladbach am Samstag. Sorgen, dass Kruse durch den nahenden Wechsel abgelenkt werden könne, macht sich Dufner nicht: „Der Max ist ja eher so ein cooler Typ. Der will denen natürlich auch zeigen, wer er ist.“

Schon gelesen? Was die Verpflichtung von Max Kruse für Mönchengladbach bedeutet

In dieser Saison absolvierte der offensive Mittelfeldspieler bislang 26 Bundesligaspiele für Freiburg, in denen ihm sieben Tore und sieben Vorlagen gelangen.

EURE MEINUNG: Ein sinnvoller Transfer für die Borussia?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig