thumbnail Hallo,

Die Spekulationen um Angreifer Philipp Hofmann gehen Paderborns Führungsetage gehörig auf die Nerven. Der 19-Jährige ist derzeit vom FC Schalke 04 an den Zweitligisten ausgeliehen.

Paderborn. Der SC Paderborn ist genervt von den Spekulationen über die Zukunft von Philipp Hofmann. Der Torjäger ist bis zum Saisonende vom FC Schalke 04 an den Zweitligisten ausgeliehen.

„Immer wenn ein Schalker Stürmer verletzt wird, kocht das Thema Philipp Hofmann hoch. Das stört total“, sagte Paderborns Manager Michael Born gegenüber der Bild. Zuvor hatte sich Schalkes Angreifer Klaas-Jan Huntelaar einen Innenbandandriss im Knie zugezogen und fällt auf unbestimmte Zeit aus.

Vor der laufenden Spielzeit wechselte Hofmann auf Leihbasis zum Zweitligisten Paderborn und soll nach dem Saisonende zu den Königsblauen zurückkehren, bei denen er noch einen Vertrag bis 2014 besitzt.

Born: Kein Kontakt zu Heldt

Born weiter: „Ich hatte mit Schalkes Manager Horst Heldt schon länger keinen Kontakt. Warum auch! Was am Saisonende passiert, darüber lässt sich jetzt nur spekulieren. Mehr nicht.“

Der SC Paderborn hat als Tabellenzehnter der 2. Liga derzeit 32 Punkte und hofft im Abstiegskampf auf weitere Hofmann-Tore. Bislang erzielte der Stürmer in 22 Partien sechs Treffer. Der Abstand auf den Relegationsplatz beträgt acht Punkte. „Wir brauchen mit Sicherheit 40“, so Born.

EURE MEINUNG: Lohnt der ganze Wirbel um Hofmann wirklich?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig