thumbnail Hallo,

Der Mittelfeldspieler von der Elfenbeinküste liebäugelt damit, seine Laufbahn beim amtierenden englischen Meister zu beenden.

Manchester. Mittelfeldstar Yaya Toure von Manchester City unterstreicht seine Verbundenheit zum Verein, bei dem er seine Karriere aus heutiger Sicht am liebsten beenden würde.

Mehr Freiheiten unter Mancini

Ich möchte in diesem Klub noch lange spielen, sagte Toure der Sun. In meiner bisherigen Karriere habe  alle zwei, drei Jahre den Verein gewechselt. Hier ist es anders. Ich kann mir sehr gut vorstellen, meine Karriere bei City zu beenden, so der 29-Jährige weiter.

Neben der guten Kameradschaft in der Mannschaft führt Toure auch den Trainer als wichtigen Grund dafür an, dass er sich in Manchester so wohl fühlt: Mancini hat mich weiter vorne postiert. Seit ich in Manchester spiele, ist mein Spiel komplett darauf ausgerichtet, zu attackieren. Beim FC Barcelona, wo der Ivorer von 2007 bis 2010 spielte, seien die Anforderungen an ihn dagegen ziemlich unterschiedlich gewesen.

Liebeserklärung an den englischen Fußball

Dass seine Aufgaben als defensiver Mittelfeldspieler in Manchester so viel anders sind als in Barcelona, erklärt Toure vor allem mit den Unterschieden zwischen der Primera Division und der Premier League: In England dreht sich alles um Power, Laufbereitschaft und Tackling. Das und die Atmosphäre in den Stadien kommt mir und meinem Spiel sehr entgegen.

EURE MEINUNG: Toure für immer Man City - Ist das vorstellbar?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig