thumbnail Hallo,

Der frühere Spieler von Real hat seinen Aussagen nach nie mit dem Gedanken gespielt, die Queens Park Rangers im IWnter zu verlassen und hat dies auch nicht am Ende der Saison vor.

London. Nachdem englische Medien Esteban Granero zuletzt mit anderen Vereinen in Verbindung gebracht hatten, sprach dieser nun über seine aktuelle Lage bei den Queens Park Rangers und wies die Spekulationen, dass er im Sommer wechselt, als falsch zurück.

Granero bekennt sich zu Queens Park

Der 25-jährige Spanier war im Sommer 2012 zu den Queens Park Rangers gewechselt und kam seitdem zu 19 Einsätzen. Doch seit dem Harry Redknapp als Trainer tätig ist, kam der gebürtige Madrilene nicht mehr so oft zum Einsatz wie gewünscht.  „Ich  wechselte, um hier vier Jahre zu verbringen. Und das ist noch immer der Fall. Ich bin nicht der Typ Spieler, der verschwindet, wenn es mal nicht so läuft.  Dieses Team, dieser Verein sind nun ein Teil von mir. Deshalb kann ich das hier nicht einfach fallen lassen, nur weil wir uns gerade etwas schwer tun. Das ist nicht die Art und Weise wie ich denke“, zitiert ihn der Evening Standard.

Im Winter war Granero zuletzt mit Vereinen aus Italien und Spanien in Verbindung gebracht worden. Doch selbst im Falle des Abstieges könne er sich einen Verbleib bei den Londonern vorstellen: „Ich hätte im Winter gehen können, aber dachte nicht einmal darüber nach. Es gibt immer Teams, die ihr Interesse zeigen, aber ich wollte das Team nie verlassen.“

Die Queens Park Rangers belegen nach 27 Spielen den letzten Tabellenplatz und hat sieben Punkte Rückstand auf das rettende Ufer.

EURE MEINUNG: Mit QPR in die 2. Liga - der richtige Weg?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig