thumbnail Hallo,

Der Torjäger von Bayer Leverkusen könnte beim BVB den abwanderungswilligen Robert Lewandowski ersetzen. „Kies“ weiß aber von nichts.

Leverkusen. Stefan Kießling hat Kontakte zu Borussia Dortmund dementiert. Der 29-jährige Stürmer von Bayer Leverkusen war in den Medien als Ersatz für Robert Lewandowski gehandelt worden, der den Doublesieger möglicherweise verlassen will.

Keine Unruhe hereintragen

„Ich weiß von nichts. Ich bin selbst überrascht. Das ist kein Thema für mich“, wehrte Kießling das Thema am Mittwoch vor dem Abflug nach Lissabon ab. Leverkusen muss im Rückspiel des Europa-League-Sechzehntelfinals bei Benfica Lissabon antreten. Das Hinspiel hatte man mit 0:1 verloren.

„Wenn mein Name in solche einem Zusammenhang fällt, ist das eine Anerkennung. Aber ich möchte nicht, dass dadurch Unruhe hereingetragen wird“, so Kießling, der die Torjägerliste gemeinsam mit Mario Mandzukic von Bayern München anführt (15 Treffer).

Zuvor hatte sein Berater das Interesse des BVB bestätigt. „Vom Interesse aus Dortmund an Stefan habe ich auch gehört“, wird Ali Bulut zitiert.

EURE MEINUNG: Könntet Ihr Euch Kießling beim BVB vorstellen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig