thumbnail Hallo,

Wolf Werner hat sich von den erfahrenen Neuzugängen Andrej Voronin, Nando Rafael, Axel Bellinghausen und Du-Ri Cha deutlich mehr versprochen.

Düsseldorf. Wolf Werner, Manager von Bundesliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf, räumt ein, sich von der Verpflichtung der erfahrenen Profis Andrej Voronin, Nando Rafael, Axel Bellinghausen und Du-Ri Cha deutlich mehr versprochen zu haben. Überzeugt haben ihn vor allem die jüngeren Neuzugänge.

Alt-Stars wurden überflügelt

„Ich bin enttäuscht, dass die erfahrenen Spieler relativ wenig zum Einsatz kommen. Bei Voronin, Bellinghausen und Nando ist das Problem, dass die anderen sie mittlerweile überflügelt haben“, sagt der 70-Jährige gegenüber Bild. Daran sehe man, dass bei der Fortuna nach Leistung und nicht nach dem Namen oder der Erfahrung aufgestellt wird, so Werner weiter.

Von Du-Ri Cha, einem weiteren erfahrenen Profi, hat sich Düsseldorf erst vor wenigen Tagen getrennt, nachdem der 32-jährige WM-Teilnehmer zuletzt nicht mehr gespielt hatte.

Zufrieden mit den Jüngeren

Werner, der vor der Saison und in der Winterpause insgesamt 23 neue Spieler an den Rhein gelotst hat, zeigt sich vor allem mit den jüngeren Spielern wie Torhüter Fabian Giefer oder Stürmer Dani Schahin zufrieden: „Das zeigt, dass wir mit unserer Transferpolitik nicht so falsch lagen.“

EURE MEINUNG: Was sagt Ihr zur Transferpolitik der Fortuna?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig