thumbnail Hallo,

Der Verteidiger soll eigentlich nach der Saison nach England abgegeben werden. Er selbst scheint aber nach Köln zurück zu wollen.

London. Der vom 1. FC Köln an den FC Fulham ausgeliehene Defensivspieler Sascha Riether überzeugte in seinen Einsätzen für die Londoner so sehr, dass der Geißbockklub berechtigte Hoffnungen auf einen Wechsel hatte. Riether selbst hat jedoch andere Pläne.

FC wünscht sich einen Wechsel

Die finanziellen Schwierigkeiten des 1. FC Köln sind kein Geheimnis, nach dem Umbruch im vergangenen Sommer sollten vor allem die Großverdiener im Kader abgegeben werden. Der ehemalige Wolfsburger Riether wurde nach Fulham verliehen und soll nun nach dem Willen der Kölner endgültig wechseln.

„Er hat sich einen guten Namen gemacht. Selbst wenn Fulham nicht wollte, kommt sicher ein anderer Klub“, erklärte Kaderplaner Jörg Jakobs im Express.

Berater spricht von Rückkehr

Die Kölner erhoffen sich von einem Transfer des 29-Jährigen eine Ablösesumme von 1,5 Millionen Euro und Gehaltseinsparungen in gleicher Höhe. Riethers Berater Volker Struth erklärte nun jedoch, dass sein Schützling im Sommer nach Köln zurückkehren will: „Wir waren überrascht über die Aussagen des 1. FC Köln. Stand heute ist, dass Sascha im Sommer wieder am Geißbockheim erscheinen wird.“

Dass der FC über diesen Wunsch des Spielers informiert gewesen sei, konnte Geschäftsführer Claus Horstmann nicht bestätigen: „Ich habe im September zuletzt mit Sascha gesprochen. Fulham hat eine Option. Ob sie die ziehen, ist unklar.“

29 Einsätze für Fulham

Sascha Riether steht seit 2011 in Köln unter Vertrag, sein Arbeitspapier läuft noch bis zum Sommer 2014. Seit Saisonbeginn ist der Rechtsverteidiger an den FC Fulham ausgeliehen, für den er bisher 29 Spiele absolvierte. Dabei gelangen Riether drei Torvorlagen.


EURE MEINUNG: Würdet Ihr an Riethers Stelle bleiben oder zum FC zurückkehren?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig