thumbnail Hallo,

Für eine Rekordsumme ist der Brasilianer Willian von Schachtjor Donezk zu Anschi Machatschkala gewechselt. In seiner neuen Heimat gefällt es ihm natürlich hervorragend.

Machatschkala. Der Brasilianer Willian hat sich nach seinem überraschenden Wechsel von Schachtjor Donezk zu Anschi Machatschkala höchst erfreut über seinen neuen Arbeitgeber geäußert. Aber auch über seinen alten Verein kann er nichts Schlechtes sagen.

Zeit für „einen neuen Schritt"

„Ich bin sehr glücklich, bei Anschi zu sein“, sagte Willian auf der Vereinshomepage. „Das ist ein Klub mit einer richtig guten Infrastruktur und hohen Zielen. Wir haben ein starkes Team, das von einem der besten Trainer der Welt geführt wird. Ich bin wirklich überglücklich, für das dagestanische Team spielen zu dürfen.“ Machatschkala ist die Hauptstadt der russischen Republik Dagestan.

Wechsel nach England war denkbar

Seinem alten Klub wünscht er alles Gute: „Ich habe fünfeinhalb Jahre in Donezk verbracht. Es gab großartige Menschen im Team, ich hatte tolle Freunde.“ Es sei aber Zeit für „einen neuen Schritt in meinem Leben.“

Willian war für eine Ablösesumme von umgerechnet etwa 40 Millionen Euro zu Anschi gewechselt. Zuvor hatte er lange einen Wechsel in die Premier League favorisiert.

EURE MEINUNG: War es der richtige Schritt von Willian zu Anschi zu wechseln?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig