thumbnail Hallo,

Von ganz oben nach ganz unten: Diego Buonanotte heuert bei Abstiegskandidat Granada an – und verlässt dafür die Champions League.

Granada. Der Argentinier Diego Buonanotte wechselte am 31. Januar kurz vor Ende der Transferperiode vom FC Malaga zum FC Granada. Jetzt hat sich der 24-Jährige zu den Gründen geäußert: Bei Granada erhofft sich der 24-Jährige regelmäßige Einsatzzeiten.

Abstiegskampf statt Königsklasse

„Ich bin gewechselt, weil ich Kontinuität brauche. Ich muss spielen, der Trainer muss mehr auf mich bauen“, sagte Buonanotte zu goal.com. In der laufenden Saison kam er in lediglich neun Ligaspielen für Malaga zum Einsatz.

Der Wechsel vom Champions-League-Achtelfinalisten zu einem Abstiegskandidaten ist kein Problem für Buonanotte: „Ich dachte, dass ich in den letzten zwei Monaten gut gespielt hatte, aber wurde dann enttäuscht.“ Man habe ihn aber nicht zu einem Wechsel gedrängt: „Er [Trainer Manuel Pellegrini, Anm. d. Red.] hat mich nicht gebeten zu wechseln. Es war meine Entscheidung.“

Real Madrid wartet

Beim Tabellenachtzehnten liegt Buonanottes Fokus auf dem nächsten Gegner: „Wir haben jetzt ein großes Spiel gegen Real Madrid. Es wird auf jeden Fall schwer werden, aber wir müssen anfangen, die nötigen Punkte zu holen.“

EURE MEINUNG: Wie bewertet ihr die Entscheidung des Argentiniers?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !
 



Dazugehörig