thumbnail Hallo,

Der französische Skandalstürmer hat genug von China und spielt mindestens für die nächsten sechs Monate wieder in Europa, dieses Mal für Juventus Turin.

Turin. Wie Goal.com erfuhr leiht der italienische Meister Juventus Turin Nicolas Anelka bis Saisonende aus. Anelka stand die letzten zwölf Monate bei Shanghai Shenhua unter Vertrag, zuvor spielte er unter anderem für den FC Chelsea.

Weltenbummler und Skandalnudel Anelka

Juventus stellt Anelkas elfte Profistation dar. Auch QPR hatte Interesse am ehemaligen französischen Nationalspieler gezeigt, der sich in der Winterpause bei Paris Saint-Germain, einem seiner diversen Ex-Vereine, fit hielt.

In der Vergangenheit sorgte Anelka speziell in der französischen Nationalmannschaft für diverse Skandale, unter anderem bei der Weltmeisterschaft 2010 als er absichlich Yoann Gourcuff auf dem Platz ignorierte und nach einer schweren Beleidigung gegen Trainer Raymond Domenech vorzeitig nach Hause geschickt wurde.

Stürmersuche bei Juve damit erfolgreich

Am Donnerstag war bekannt geworden, dass Fernando Llorente zum Saisonende nach Turin wechselt. Während die Verhandlungen mit Lisandro Lopez von Olympique Lyon ins Stocken geraten sind und Fabio Quagliarella mit dem AC Florenz in Verbindung gebracht wird, wollte Juve mit Anelka nun seinen Sturm bereits für die Rückrunde verstärken. Im Sommer besitzt Juventus zudem eine Option auf Verlängerung der Leihe um ein Jahr.

EURE MEINUNG: Wie bewertet ihr den Transfer?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig