thumbnail Hallo,

Der Stürmer wechselt erneut den Verein. Erst im Sommer kam der Grieche zum spanischen Erstligisten, nun zieht es ihn wieder zurück in die Türkei.

Akhisar. Theofanis Gekas, früherer Torschützenkönig der Bundesliga, hat einen neuen Verein gefunden. Der 32 Jahre alte Grieche, der seinen Vertrag beim spanischen Europa-League-Teilnehmer UD Levante im November aus persönlichen Gründen aufgelöst hatte, unterschrieb bis Sommer 2014 beim türkischen Erstliga-Aufsteiger Akhisar Belediyespor, wo er Teamkollege des früheren Düsseldorfers Ahmet Cebe wird.

Glücklos in Spanien

Gekas, der für den VfL Bochum, Bayer Leverkusen, Hertha BSC und Eintracht Frankfurt in 133 Bundesliga-Spielen 55 Tore erzielte, war Mitte August vom türkischen Erstligisten Samsunspor zu Levante gewechselt. Beim Überraschungs-Sechsten des Vorjahres kam der Angreifer nur zu vier Liga-Einsätzen (kein Tor).

Doch torlos verlässt der EM-Teilnehmer von 2008 und 2012 den spanischen Erstligisten nicht. Beim 1:0-Rückspielerfolg gegen Motherwell FC in der Europa-League-Qualifikation erzielte er seinen einzigen Treffer für Levante.

Zurück in die Türkei

Im Winter 2012 wechselte Gekas von Frankfurt zum damaligen türkischen Erstligisten Samsunspor. In der Rückserie erzielte der Angreifer acht Tore in zwölf Partien. Trotz seiner guten Torausbeute konnte er den Abstieg in die zweite Liga nicht verhindern.

Daraufhin wechselte der Bundesliga-Torschützenkönig der Saison 2006/07 im Sommer in die Primera Division. Nach einem halbjährigen Intermezzo bei Levante kehrte der Grieche nun wieder in die Türkei zum Tabellenletzten der Süper Lig zurück.

EURE MEINUNG: Kann Gekas seine Torjäger-Qualitäten in der Türkei wieder unter Beweis stellen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig