thumbnail Hallo,

EXKLUSIV - Der italienische Meister Juventus Turin hofft noch immer auf eine Verpflichtung des argentinischen Angreifers in der Winterpause.

Turin. Nach Informationen von Goal.com kontaktierte Juventus Turins Präsident Andrea Agnelli Anfang dieser Woche Präsident Jean-Michel Aulas von Olympique Lyon, um über einen Wechsel von Lisandro Lopez zu sprechen.

Nicht der erste Versuch

Bereits Anfang Januar versuchte Juventus vergeblich, Lopez für sechs Monate auszuleihen. Die Italiener bieten demnach eine Leihgebühr von zwei Millionen Euro mit einer Option, den Stürmer im Sommer für weitere sieben Millionen Euro fest verpflichten zu können.

Den Rekordmeister der Serie A plagen derzeit ernsthafte Verletzungsprobleme im Angriff, weshalb die Verantwortlichen den Markt sondieren. Zuletzt wurden Fernando Llorente und Ciro Immobile mit Juventus in Verbindung gebracht.

Bei dem französischen Erstligisten herrscht seit geraumer Zeit Ebbe in den Kassen. Ein Abgang des häufig enttäuschenden Stürmers scheint also lediglich Verhandlungssache.

EURE MEINUNG: Könnte Lisandro Lopez Juventus weiterhelfen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig