thumbnail Hallo,

Der FC Barcelona braucht sich keine Sorgen machen, dass Pep Guardiola Ex-Schützlinge nach München lotst.

Barcelona. Seit wenigen Tagen ist die Katze aus dem Sack: Pep Guardiola wird im Sommer den FC Bayern übernehmen. Praktisch mit der Verkündung der spektakulären Verpflichtung, keimten die ersten Transfergerüchte auf. Welche Spieler der spanische Ex-Coach des FC Barcelona wohl auf seinem Münchener Wunschzettel habe, lautete die häufig gestellte Frage. Immer vorne mit dabei: Profis seines Ex-Klubs.

„Pep will sein Zuhause nicht auseinanderreißen“

Thiago Alcantara, der aber umgehend dementierte, Sergio Busquets und auch Supertalent Gerard Deulofeu wurde als mögliche Neuzugänge beim deutschen Meister gehandelt. Schenkt man jedoch
Pep Guardiolas Vater Valenti Guardiola Glauben, wird im Sommer kein Spieler den Weg aus Katalonien in die bayerische Landeshauptstadt antreten.

Im Gespräch mit Deportes Cuatro sagte Guardiola senior: „Barca ist sein Zuhause. Er wird das nicht auseinanderreißen. Denn wie sähe sonst sein Zuhause aus?“

Er äußerte sich auch zur möglichen Sprachbarriere seines Sohnes in der Bundesliga. „Das kann nur die Zeit zeigen. Er wird alles in diesem Job geben und er wird in der Lage sein, sich auf Deutsch zu verteidigen“, so Vanti Guardiola.

EURE MEINUNG: Welche Spieler sollte der FC Bayern für die nächste Saison verpflichten?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig