thumbnail Hallo,

Trotz eines Mega-Angebotes für den Stürmer wurden „Partenopei“ nicht schwach. Die Italiener wollen auch weiterhin auf die Dienste und Fähigkeiten des Uruguayers vertrauen.

Neapel. Edinson Cavani vom SSC Neapel wird derzeit heftig umworben. Für den Toptorjäger der Serie A soll es bereits ein konkretes Angebot gegeben haben. Neapels Präsident Aurelio De Laurentiis hat jetzt einen Verkauf seines Superstars ausgeschlossen.

„Ich brauche ihn, nicht das Geld“

Gegenüber Calcio Mercato machte De Laurentiis am Freitag seinen Standpunkt unmissverständlich klar: „Mir wurden für Cavani schon 55 Millionen Euro angeboten, und ich habe „nein“ gesagt. Ich brauche ihn, nicht das Geld.“

„Ich habe großes Vertrauen in seine Fähigkeiten, er weiß, dass er die Nummer eins in der Stadt ist“, fuhr De Laurentiis fort. Cavani, der 2011 für 12 Millionen Euro vom US Palermo nach Neapel gewechselt war, führt mit 16 Toren in 17 Spielen die Torschützenliste der Serie A an. Wettbewerbsübergreifend gelangen dem Uruguayer in dieser Saison in 25 Spielen 26 Tore und fünf Vorlagen.

Erst am Donnerstag erklärte Arsene Wenger, Trainer des FC Arsenal, dass er Interesse an dem Stürmer habe und dass Cavani ein Spieler sei, den er „möge“, der aber wohl auch „eine Menge Geld“ kosten würde.

EURE MEINUNG: Kann Neapel Cavani noch lange halten?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig