thumbnail Hallo,

Der ganz große Coup des TSV 1860 München kommt nicht zustande. Sven-Göran Eriksson wechselt nicht zum Zweitligisten. Das wurde am Rande des Trainingslagers des Vereins bekannt.

München. Erst am Dienstag war Sven-Göran Eriksson als neuer Trainer des TSV 1860 München angekündigt worden, jetzt kommt es doch anders. Der Schwede sagte kurzfristig ab und wird keinen Vertrag bei den Münchnern unterschreiben.

Wunschkandidat von Ismaik kommt nicht

Eriksson stehe nicht mehr zur Verfügung, bestätigte 1860-Geschäftsführer Robert Schäfer im türkischen Trainingslager des TSV. Demzufolge sei es auch Hasan Ismaik, dem Investor der Münchner und großen Befürworter Erikssons, nicht gelungen, seinen Wunschkandidaten doch noch für 1860 gewinnen zu können.

Ismaik selbst hatte den Schweden gegen den TSV-Aufsichtsrat und vor allem gegen Präsident Dieter Schneider durchgesetzt, schon seit einigen Wochen wollte der Investor den ehemaligen englischen Nationaltrainer anheuern. Geplant war jetzt eigentlich, dass der bisherige Trainer Alexander Schmidt zunächst noch Trainer bleibe, Eriksson dann aber in spätestens zwei Wochen als Cheftrainer installiert werden solle.

Schmidt bleibt alleiniger Cheftrainer

Schmidt, der am 18. November für den entlassenen Reiner Maurer bei 1860 übernommen hatte und von sechs Spielen nur eines gewinnen konnte (vier Remis, eine Niederlage), bleibt damit im Amt. Ismaik sei von der Absage Erikssons zwar enttäuscht, von seinem Dreijahresplan wolle er allerdings nicht abweichen, womit zumindest die Finanzen bei den Münchnern gesichert wären.

EURE MEINUNG: Ist die Absage Erikssons eine gute Entscheidung?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

EURE MEINUNG: 

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig