thumbnail Hallo,

Weil er bei der Eintracht in der Hinrunde keine Rolle mehr spielte, schließt sich der Mittelfeldmann jetzt den Lauterern an, um mit seiner Erfahrung im Aufstiegsrennen zu helfen.

Kaiserslautern. Der Wechsel von Benjamin Köhler von Bundesligist Eintracht Frankfurt zu Zweitligist 1. FC Kaiserslautern ist perfekt. Dies teilte der 1. FCK auf seiner offiziellen Vereinshomepage mit. Die Pfälzer erhoffen sich mit dem Routinier mehr Erfahrung im Aufstiegsrennen.

Vertrag bis 2014 in der Pfalz

Köhler erhält bei Kaiserslautern einen Vertrag bis Sommer 2014 mit Option auf Verlängerung. Bei der Eintracht stand der 32-Jährige zuletzt ebenfalls bis 2014 unter Vertrag, spielte in der Hinrunde jedoch keine große Rolle mehr unter Trainer Armin Veh.

Lautern-Trainer Franco Foda zeigte sich erfreut über die Verpflichtung: „Benjamin Köhler ist ein Spielertyp, der im Mittelfeld fast jede Position spielen kann. Er kann uns mit seiner Erfahrung und seinen taktischen Fähigkeiten beim Erreichen unserer Ziele weiterhelfen“, zitiert ihn die Vereinshomepage.

„Seine Qualitäten werden uns gut tun"

Auch der Sportvorsitzende Stefan Kuntz ist froh über die Neuverpflichtung: „Wir sind nun glücklich, mit Benjamin Köhler einen erfahrenen und erfolgreichen Spieler zu uns holen zu können.“

Und weiter: „Er hat die Erfahrung von 169 Bundesliga-Spielen und maßgeblichen Anteil am Aufstieg der Eintracht in der vergangenen Spielzeit. Seine Qualitäten werden uns für die Aufgaben, die auf uns zukommen, sehr gut tun.“

Über die Transfermodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen.

EURE MEINUNG: Wird Köhler dem FCK weiterhelfen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig