thumbnail Hallo,

PSG-Trainer Carlo Ancelotti denkt nicht an eine Verpflichtung von Cristiano Ronaldo. Die Mannschaft sei auch so stark genug für die Meisterschaft, die aber auch Pflicht sei.

Paris. Carlo Ancelotti hat den Gerüchten um einen Wechsel von Cristiano Ronaldo zu Paris St. Germain eine Absage erteilt. Der PSG-Trainer lobte den Portugiesen in Diensten von Real Madrid zwar, unterstrich aber seine Absicht, in der derzeitigen Transferperiode nicht tätig zu werden.

Ancelotti denkt nicht an Ronaldo

„Können Zlatan [Ibrahimovic] und Ronaldo zusammenspielen? Alle guten Spieler können das. Es ist nicht schwer, jemanden wie Ibrahimovic zu trainieren. Ronaldo ist ein fantastischer Spieler, aber Stand heute denke ich nicht an ihn“, sagte Ancelotti dem Radiosender RMC.

Nach den Abgängen der Offensivspieler Nene und Guillaume Hoarau wurde darüber spekuliert, ob die Hauptstädter einen weiteren Spieler verpflichten würden. „Nene und Hoarau sind weg, aber wir werden sie nicht ersetzen, denn das Team ist auch so stark genug. Wir brauchen keine Spieler kaufen. Für uns ist das Transferfenster geschlossen“, bekräftigte der 53-Jährige.

Ancelotti will den Titel

In der Tabelle liegt der PSG nach 20 Spieltagen mit 39 Punkten zwei Zähler hinter Spitzenreiter Olympique Lyon. „Wir müssen Meister werden“, so Ancelotti. „Wir haben eindeutig die Qualität dafür. Das hängt alles vom Coach ab. Wenn er seinen Job macht, wird Paris den Titel holen“, setzte er sich selbst unter Druck.

EURE MEINUNG: Passt Cristiano Ronaldo zu PSG?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig