thumbnail Hallo,

Der Übungsleiter der „Gunners“ legt den Fokus auf Walcotts Vertragsverlängerung, hat aber Cavani und Zaha „im Auge“.

London. Arsene Wenger, Trainer des FC Arsenal, hat auf einer Pressekonferenz sein Interesse an Stürmer Edinson Cavani vom SSC Neapel geäußert. Zudem dementierte der Franzose, dass ein Angebot für Wilfried Zaha von Crystal Palace gemacht wurde.

Kein Angebot für Zaha

„Ich mag Cavani. Aber es ist klar, dass er eine Menge Geld kostet“, sagte Wenger zu den Spekulationen über Arsenals Ambitionen bei Neapels Topstürmer. Cavani erzielte in dieser Saison bisher 16 Tore in der italienischen Serie A.

Für Wilfried Zaha, an dem auch Manchester United interessiert sein soll, hat Arsenal derweil noch kein Angebot vorgelegt: „Wir haben Zaha im Auge, aber es gibt kein Angebot. Wann immer man bei einem Spieler anfragt, sind auch Manchester United oder der AC Mailand im Rennen. Es ist sehr kompliziert“, so Wenger.

„Walcott-Deal“ im Fokus

Bevor Arsenal jedoch auf dem Transfermarkt aktiv wird, soll zunächst Stürmer Theo Walcott gehalten werden. Sein Vertrag läuft zum Ende der Saison aus. „Wir werden zunächst versuchen, den Walcott-Deal über die Bühne zu bringen. Ich hoffe, das wird bald, sehr bald der Fall sein. Mehr kann ich dazu nicht sagen“, deutete der 63-Jährige an.

EURE MEINUNG: Ist Cavani im Rahmen von Arsenal finanziellen Möglichkeiten oder sollte das Geld anders investiert werden?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig