thumbnail Hallo,

Der Kader der „Wölfe“ platzt aus allen Nähten. Nach Marco Russ sollen nun weitere Spieler den Verein verlassen.

Wolfsburg. VfL Wolfsburg möchte seinen Kader verkleinern. Mit Marco Russ wurde bereits ein Spieler an Eintracht Frankfurt ausgeliehen, doch der Kader des Bundesligisten umfasst noch immer 35 Akteure. Nach Informationen der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung stehen Srdjan Lakic, Josue und Sotirios Kyrgiakos vor einem Abschied.

Lakic nach Frankfurt?

Eintracht Frankfurt soll sich bereits mit dem Angreifer geeinigt haben. Lakic soll zunächst bis zum Ende der Saison ausgeliehen und dann fest verpflichtet werden. „Ich möchte regelmäßig spielen, das ist für mich das Allerwichtigste“, wird der 29-Jährige zitiert. Die Verhandlungen zwischen den Klubs ziehen sich jedoch in die Länge: „Es liegt nicht an mir. Schön wäre, wenn zeitnah etwas passiert.“

Josue nach Brasilien?

Der Vertrag des Mittelfeldspielers Josue beim VfL läuft am Saisonende aus. Der Brasilianer würde gerne verlängern, doch aus seiner Heimat soll Atletico Mineiro Interesse an dem 33-Jährigen bekundet haben. Mineiros Sportdirektor Eduardo Maluf wollte Gespräche „nicht kommentieren, weil es die Verhandlungen stören könnte.“

Josue weiß bislang von nichts: „Ich habe kein Angebot bekommen.“ Auf die Frage, ob er den VfL in der Winterpause verlassen wird, antwortete er: „Ich weiß es nicht, mit dem VfL hat‘s noch kein Gespräch gegeben.“

Kyrgiakos nach Grichenland?

Bei Verteidiger Kyrgiakos wird über einen Wechsel zu Panathinaikos Athen spekuliert. Erste Gespräche soll es am Montag gegeben haben. Mittlerweile soll der 33-Jährige jedoch einem Wechsel abgesagt haben, da der griechische Hauptstadtklub finanziell schwer angeschlagen sei.

EURE MEINUNG: Wen sollte Wolfsburg noch verkaufen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !


Dazugehörig