thumbnail Hallo,

Der Brasilianer wird seit fast zwei Jahren immer wieder mal mit den Königsblauen in Verbindung gebracht. Nun scheint die Zeit gekommen, bei dieser Personalie ernst zu machen.

Gelsenkirchen/Kiew. Beim FC Schalke 04 arbeitet Manager Horst Heldt mit Hochdruck an der Verpflichtung eines neuen Spielers. Nach der schwerwiegenden Verletzung von Ibrahim Afellay will man handeln. Nun verdichten sich die Anzeichen, dass der neue Spieler der ehemalige Hertha-BSC-Akteur Raffael Caetano de Araújo (kurz: Raffael) sein wird.

Schalker Interesse bestätigt

Zurzeit spielt der Brasilianer bei Dynamo Kiew und scheint dort nicht richtig glücklich zu sein. Kiews Präsident Igor Surkis bestätigte nun das Interesse des FC Schalke gegenüber dem ukrainischem Sportportal Sport-Express.

„Es gibt einige Vereine aus der deutschen Bundesliga, die Raffael haben wollen. Entweder als Kaufgeschäft oder als Ausleihe. Schalke hat uns verständlich gemacht, dass sie ihn für ein halbes Jahr mit Kaufoption ausleihen wollen“, teilte Surkis mit.

Noch keine Entscheidung

„Stand jetzt ist: Wir haben noch keine Entscheidung getroffen“, führte Surkis weiter aus. Jedoch machte der Präsident auch klar: „Wenn Raffael nicht weiter für Dynamo spielen möchte, dann werden weder ich noch unser Trainer ihn mit aller Gewalt hier halten.“

Der 27-jährige Dribbler wäre bei einem Transfer zum S04 nicht für die Champions League spielberechtigt, da er bereits für seinen aktuellen Verein im Einsatz war.

EURE MEINUNG: Könnte Raffael eine Verstärkung für Schalke sein?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig