thumbnail Hallo,

Der brasilianische Flügelspieler Nene hat bestätigt, dass er Paris Saint-Germain in Richtung Katar verlassen wird. Dabei spielen auch finanzielle Aspekte eine größere Rolle.

Paris. Nene hat bestätigt, dass er bereit ist, Paris Saint-Germain in Richtung Katar zu verlassen. Ziel ist wohl Al Gharafa.

Einigung mit Al Gharafa

Nachdem Nene im vergangenen Jahr noch Toptorjäger der Hauptstädter war, ist er mit gewachsener Konkurrenz um Zlatan Ibrahimovic und Ezequiel Lavezzi in dieser Saison mehr und mehr ins Hintertreffen geraten. Nun steht er vor dem Absprung.

„Ich habe eine Einigung mit Al Gharafa erzielt“, sagte der Flügelspieler dem Telefoot. Um augenblicklich zu ergänzen: „Die Bezahlung ist wunderbar. Das sind Dinge, die dir nur einmal im Leben passieren. Ich bin 32 und die Zeit vergeht schnell.“

Doch der Brasilianer hat sich nicht nur die Geld-, sondern auch die Perspektivfrage gestellt. Dazu ergänzte er: „Ich habe über meine Zukunft nachgedacht und wollte es so machen, dass meine Familie zufrieden ist.“

Keine ideale Lösung mit Santos

Ursprünglich war ein Wechsel von Nene zu Santos gehandelt worden, doch dies sollte sich nicht erfüllen. „Es ist schwer, weil ich immer den Traum hatte, zum Nationalteam und zur Familie zurückkehren. Ich habe einige Dinge mit Santos diskutiert. Alles war gut, aber wir sind zu keiner idealen Lösung gekommen.“ Auch der FC Schalke 04 wurde mit Nene in Verbindung gebracht.

EURE MEINUNG: Könnt ihr Nenes Motive verstehen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig