thumbnail Hallo,

Bei Dortmund läuft derzeit alles nach Maß! Mit Nuri Sahin kehrt ein alter Bekannter als Verstärkung zurück, während Löwe sich verabschiedet und nach Lautern wechselt.

Dortmund. Borussia Dortmund hat bekannt gegeben, dass Verteidiger Chris Löwe den Verein in Richtung 1. FC Kaiserslautern verlässt.Der 23-Jährige unterschrieb einen Vertrag bis 2016 beim Tabellendritten der 2. Liga.

DIE RÜCKKEHR DES VERLORENEN SOHNES
Dortmund lässt Löwe ziehen

Sein Vertrag beim BVB war bis Juni 2015 datiert. Löwe, der für Dortmund sieben Bundesligaspiele absolvierte, wird am Montag in Kaiserslautern erwartet und am Donnerstag mit seinem neuen Klub ins Trainingslager ins türkische Belek fliegen.

Alles zur Bundesliga auf Goal.com

„Er kann auf der linken Seite alle Positionen spielen, und mit ihm gewinnen wir an Qualität hinzu", sagte FCK-Trainer Franco Foda, „er ist ein junger Spieler, den wir glücklicherweise längerfristig an uns binden konnten. Dies ist ungemein wichtig für die angestrebte Kontinuität in unserer Mannschaft."

Löwe war im Sommer 2011 für 200 000 Euro vom Chemnitzer FC zum BVB gewechselt. Sportdirektor Michael Zorc verabschiedete seinen nun ehemaligen Schützling in der Pressemitteilung des BVB: „Wir wünschen Chris auf seinem weiteren Weg alles Gute.“

EURE MEINUNG: Ist das für Löwe der richtige Schritt?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig