thumbnail Hallo,

Es ist offiziell: Nuri Sahin kehrt zum BVB zurück! Der Deutsch-Türke wechselt aus Liverpool nach Dortmund und verstärkt das Team von Jürgen Klopp.

Dortmund/Liverpool. Nuri Sahin kehrt nach anderthalb Jahren zum deutschen Meister Borussia Dortmund zurück. Der türkische Nationalspieler, der zuletzt für den englischen Traditionsverein FC Liverpool spielte, kommt auf Leihbasis und erhält beim Double-Gewinner einen Vertrag bis 2014.

DIE RÜCKKEHR DES VERLORENEN SOHNES

Dies gab der BVB am Freitagabend (18.00 Uhr) auf einer Pressekonferenz bekannt. Der Mittelfeldspieler wird zunächst für anderthalb Jahre ausgeliehen, anschließend besitzen die Dortmunder eine Kaufoption, wie Sportdirektor Michael Zorc durchblicken ließ.

„Erstmals haben wir vor einer Woche konkrete Gespräche mit Nuri geführt. Aber erst vor 48 Stunden kam von Real Madrid das Signal, dass sie gesprächsbereit sind. In den letzten Stunden wurde es noch einmal eng, aber Nuri hat klar gemacht, dass er unbedingt zu uns will", erklärte Michael Zorc weiter.

Hans-Joachim Watzke, Vorsitzender der BVB-Geschäftsführung, betonte, „dass Nuri auf sehr viel Geld verzichtet hat“. Sahin selbst zeigte sich äußerst erfreut, nun wieder für seinen Jugend-Klub auflaufen zu dürfen: „Ich bin überglücklich, wieder zu Hause zu sein. Ich freue mich auf die Mannschaft, den Verein und die Fans.“

Schmelzer verlängert

Sahin (24) hatte als überragender Spieler die Dortmunder in der Saison 2010/2011 zur Meisterschaft geführt. Danach wechselte der Mittelfeldspieler für zehn Millionen zum spanischen Rekordmeister Real Madrid.

Dort konnte er sich aber auch verletzungsbedingt ebenso wenig durchsetzen wie nun in Liverpool. In Madrid hatte er einen Vertrag bis 2017 unterschrieben.

Zudem konnten die BVB-Verantwortlichen eine weitere freudige Nachricht verkünden: Der Vetrag von Außenverteidiger Marcel Schmelzer wurde bis 2017 verlängert. „Marcel ist ein wichtiger Baustein unserer nach wie vor jungen Mannschaft. Es entspricht der BVB-Philosophie, den eingeschlagenen Weg mit dem Kern dieses entwicklungsfähigen und identifikationsstiftenden Teams weiterzugehen“, betonte Zorc.

EURE MEINUNG: Die richtige Entscheidung für alle Parteien?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig