thumbnail Hallo,

Der Trainer der Rossoneri geht von einem Verbleib seines Mittelfeldspielers aus. Zudem nimmt er die Fans in die Pflicht, dem Rassismus die Stirn zu bieten.

Mailand. Massimiliano Allegri, Trainer des italienischen Fußball-Renommierklubs AC Mailand, glaubt nach den rassistischen Schmähungen beim Testspiel gegen den Viertligisten Pro Patria nicht an einen Abgang von Kevin-Prince Boateng.

„Boateng bleibt bei Milan“

„Boateng ist glücklich und wird beim AC Milan bleiben, und ich bin noch glücklicher, dass er bleibt. Er hat am Sonntag ein wunderbares Match bestritten“, sagte Allegri.

Der 45-Jährige hofft indes, dass der Vorfall vom vergangenen Donnerstag ein Einzelfall bleibt. „Ich hoffe, dass uns die Fans bei den nächsten Spielen helfen werden, die Idioten zu isolieren, die mit rassistischen Angriffen Chaos verursachen wollen“, erklärte Allegri.

Zuvor hatte Boateng aus Verbitterung in einem Interview mit der Bild-Zeitung seinen Abschied aus Italien nicht ausgeschlossen.

EURE MEINUNG: Würde ein Wechsel von Boateng wegen des Vorfalls zu weit gehen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig