thumbnail Hallo,

Der Schweizer Nationalspieler schließt sich bis Saisonende den Niedersachsen an und ist bereits ins Trainingslager nach Portugal gereist.

Hannover. Der Kicker hatte es bereits unter der Woche berichtet, jetzt ist es offiziell: Johan Djourou, Verteidiger vom FC Arsenal, wechselt auf Leihbasis zu Hannover 96. Beide Vereine bestätigten den Transfer auf ihren Websites. Der 25-jährige, 1,91 Meter große Abwehrspieler wird bis Saisonende im Trikot der „Roten“ auflaufen. Ob eine Kaufoption vorhanden ist, gaben die Klubs nicht bekannt.

„Ein Gewinn für uns“

Djourou hatte mit 17 sein Debüt für die „Gunners“ gegeben und war unter Arsene Wenger 144 mal für den Londoner Klub aufgelaufen. Zuletzt wurde der Schweizer Nationalspieler jedoch kaum berücksichtigt und kommt in der laufenden Saison nur auf zwei Pflichtspieleinsätze für Arsenal.

Nach Andre Hoffmann ist der 25-jährige der zweite Winter-Neuzugang für Hannover, das auf die Verletzungssorgen in der Abwehr reagiert hat. „Nach den Ausfällen von Felipe und Leon Andreasen haben wir in der Defensive Handlungsbedarf. Mit seiner körperlichen Robustheit, seinem taktischen Verständnis und seiner hohen Einsatzbereitschaft wird er nach meiner persönlichen Überzeugung ein Gewinn für uns werden“, freute sich Trainer Mirko Slomka über den neuen Verteidiger.

„Er passt in unser Anforderungsprofil“

Die Defensive war in der Hinrunde die Problemzone bei den Niedersachsen. 31 mal musste Torhüter Ron-Robert Zieler in der Bundesliga hinter sich greifen, nur das abstiegsgefährdete Hoffenheim hatte mehr kassiert (41).

Sportdirektor Jörg Schmadtke ist überzeugt, dass der Neuzugang die Löcher in der Abwehr stopfen kann. „Johan Djourou ist ein Profi mit internationaler Erfahrung, der uns nach unserer Überzeugung schnell weiterhelfen kann. Er passt in unser Anforderungsprofil, weil er auch in der UEFA Europa League für uns spielberechtigt sein wird“, erklärte der Manager.  

EURE MEINUNG: Wird die Abwehr von 96 mit Hoffmann und Djourou stabiler?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig