thumbnail Hallo,

Das Interesse ist schon länger bekannt. Nun nimmt das Ausleihgeschäft konkrete Konturen an. Der Schweizer ist bereits in Hannover, um den Medizin-Check zu absolvieren.

Hannover. Verteidiger Johan Djourou vom FC Arsenal steht kurz vor einem Wechsel zum Bundesligisten Hannover 96. Zwar kommt ein Leihgeschäft bis Saisonende zustande, dennoch sind die Niedersachsen ein wenig enttäuscht über die Rahmenbedinugen der Ausleihe.

Bereits in Hannover

Der Transfer deutete sich an, wie Manager Jörg Schmatke gegenüber der HAZ bestätigte: „Die groben Sachen sind besprochen, es fehlen aber noch Details.“ Dann ging es ganz schnell.

Am Freitagabend reiste der Schweizer, der bei Arsenal einen Vertrag bis 2015 besitzt, in die niedersächsische Landeshauptstadt, wo er am Samstag den obligatorischen Medizin-Check absolvieren wird. Im Anschluss fliegt er der Mannschaft ins Trainingslager nach Portugal nach.

In der Bild zeigte sich Schmatke froh über den Neuzugang, der Stabilität in der Verteidigung verspricht: „Er wird eine enorme Verstärkung sein.“ Die offizielle Bestätigung seitens des Vereins steht noch aus.

Abweichend von der Vorstellung

Der 48-Jährige hat eine Ausleihe des aus der Elfenbeinküste stammenden Abwehrspielers bis Saisonende ausgehandelt, aber ein bitterer Beigeschmack bleibt. „Wir wollten eine Kaufoption, aber Arsenal hat nicht zugestimmt.“

Seit 2003 absolvierte der 25-jährige Abwehrmann 138 Spiele für die „Gunners“. In dieser Saison kam er lediglich in zwei Pokalpartien zum Einsatz.  

EURE MEINUNG: Ist Djourou die nötige Verstärkung in der Defensive?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig