thumbnail Hallo,

Rouven Schröder hat das Amt des sportlichen Leiters beim Tabellenletzten der Bundesliga, Greuther Fürth, übernommen. Er wird sich um Verträge und das Scouting kümmern.

Fürth/München. Ex-Fußballprofi Rouven Schröder ist neuer sportlicher Leiter des Bundesliga-Schlusslichts SpVgg Greuther Fürth. Schröder war zuletzt als Koordinator der Lizenzmannschaft tätig und soll Rachid Azzouzi ersetzen, der Fürth im Sommer 2012 verlassen hatte. Der 37-Jährige komplettiert das Organisationsteam der Franken um Trainer Mike Büskens und Martin Meichelbeck, den Leiter des Lizenzbereichs.

Karriere in den unteren Spielklassen

Schröder war vor der Saison vom Erzrivalen 1. FC Nürnberg gekommen. Dort hatte er im Scouting gearbeitet. Als Profi war er für den VfL Bochum, den MSV Duisburg und den VfB Lübeck aktiv. Bei Fürth ist Schröder nun Ansprechpartner für Spieler und deren Berater, verantwortlich für Vertagsangelegenheiten und das Scouting. An der Kaderplanung wird Schröder ebenfalls beteiligt.

Der ehemalige Verteidiger absolvierte insgesamt 269 Spiele als Profi, allerdings nur acht in der Bundesliga, bereits am Anfang seiner Karriere für den VfL Bochum. Die meiste Zeit verbrachte Schröder in der damals dritthöchsten Spielklasse Regionalliga Nord beim VfB Lübeck.

Fürth kämpft um den Anschluss am Tabellenende

Greuther Fürth steht am Ende seiner ersten Bundesliga-Hinserie mit nur neun Punkten auf dem letzten Tabellenplatz der Bundesliga. Der 1:0-Sieg am zweiten Spieltag gegen Mainz 05 ist der bislang einzige Erfolg in der höchsten deutschen Spielklasse. Trainer Mike Büskens hat eine Menge Arbeit vor sich, wenn er am Saisonende den Klassenerhalt mit der Mannschaft schaffen möchte.

EURE MEINUNG: Kann Greuther Fürth den Klassenerhalt schaffen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig