thumbnail Hallo,

EXKLUSIV - Noch-Schalker Lewis Holtby, auch vom FC Arsenal umworben, schwankt zwischen der Unterzeichnung eines Vorvertrages und einem Transfer noch in der Wintertransferperiode.

Gelsenkirchen. Der FC Liverpool hat Lewis Holtby ein konkretes Angebot für einen Wechsel gemacht. Dieser soll derzeit allerdings noch Tottenham Hotspur als möglichen neuen Verein favorisieren. Nach der Ablehnung einer Vertragsverlängerung beim FC Schalke 04 wird von Holtby in den kommenden Tagen ein ergänzendes Statement zu seiner Zukunft erwartet.

Wechsel erst im Sommer oder bereits im Winter?

Voraussichtlich wird der Noch-Schalker einen Vorvertrag für die kommende Saison unterschreiben und damit in der Rückrunde weiter für Schalke spielen. S04 würde den 22-jährigen allerdings gerne bereits im Winter loswerden, um noch eine Ablösesumme erhalten zu können.

Auch Arsenal interessiert

Arsenals Trainer Arsene Wenger hat ebenfalls Interesse an Holtby angemeldet. Das erste formale Angebot soll aber aus Liverpool eingegangen sein - dem Lokalrivalen von Holtbys britischem Lieblingsverein FC Everton. So oder so will der ehemalige „Bruchweg-Boy“ spätestens kommende Saison in der Premier League spielen.

SO GEHT ES WEITER
Schalkes anstehende Aufgaben
19.01. Hannover 96 (H)
26.01. FC Augsburg (A)
02.02. Greuther Fürth (H)
09.02. FC Bayern (A)
13.02. Galatasaray (A)
16.02. FSV Mainz 05 (A)

Goal.com-Schalke-Experte Hassan Talib Haji würde Holtby einen Wechsel zu den Spurs raten: „Tottenham wäre eine bessere Wahl als Liverpool. Andre Villas-Boas ist fasziniert von Lewis und könnte ihm das nötige Selbstvertrauen geben, um in England zu bestehen. Denn Holtby braucht einen Trainer, der ihm auch vertraut, wenn er mal nicht so gut spielt“.

EURE MEINUNG: Wohin führt der Weg für Lewis Holtby?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig