thumbnail Hallo,

Für Werders Coach kommt ein Transfer des bislang kaum eingesetzten Spielmachers nicht infrage. Vielmehr brauche man seine Qualitäten. Auch Ekici selbst will bei Werder bleiben.

Bremen. Mehmet Ekici, der bei Werder Bremen bislang kaum zum Zug gekommen ist, wird angeblich von mehreren Klubs aus der türkischen Süper Lig umworben. Dennoch sieht der Mittelfeldmann seine Zukunft beim Bundesligisten von der Weser. Auch für seinen Trainer Thomas Schaaf ist ein Abgang Ekicis „kein Thema“.

BREMENS LOCKIGER NEUZUGANG
Nur 28 Bundesligaminuten in der Hinrunde

„Ich will in Bremen bleiben. Ich habe hier einen Vertrag bis 2014, den will ich erfüllen“, wird Ekici in der Kreiszeitung zitiert. In der Hinrunde spielte der 22-Jährige lediglich 28 Minuten in der Bundesliga. Zu wenig für einen Mann, den Werder im Sommer 2011 für fünf Millionen Euro vom FC Bayern gekauft hatte.

Ekici betonte: „Ich mache mir keinen Vorwurf. Ich weiß, was ich kann. Ich habe immer Gas gegeben und muss die Entscheidung des Trainers akzeptieren.“ Nun hofft er in der Rückrunde auf eine neue Chance, nachdem er „vor der Winterpause ein positives Gespräch mit dem Trainer“ hatte.

„Wir brauchen seine Qualitäten“

Thomas Schaaf äußerte sich jüngst zu Inhalten dieses Treffens: „Ich habe Memo gesagt, dass wir seine Qualitäten brauchen, dass er weiter ein wichtiger Spieler für uns ist.“ Daher sei ein Transfer von Ekici – ob Ausleihe oder Verkauf – „kein Thema“.

EURE MEINUNG: Werder und Ekici - wird das noch eine fruchtbare Liaison ?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig