thumbnail Hallo,

Der FC Energie Cottbus hat einen neuen Co-Trainer verpflichtet. Von Bayern München kommt Uwe Speidel in die Lausitz.

Cottbus. Im neuen Jahr konnte Energie Cottbus gleich einen neuen Co-Trainer präsentieren. Der Zweitligist lockte Uwe Speidel vom Rekordmeister Bayern München in die Lausitz.

Vertrag bis 2015

Speidel unterschrieb einen bis 2015 laufenden Vertrag als Co-Trainer von Rudi Bommer, nachdem Markus Feldhoff seinen Kontrakt aus privaten Gründen auflöste. Zuvor war der 41-Jährige Speidel in München als Nachwuchscoach angestellt.

Vor seinem Amtsantritt am 4. Januar sagte er gemäß der Vereinshomepage: „Ich bedanke mich beim FC Bayern, mich kurzfristig und unbürokratisch von meinen dortigen Aufgaben entbunden zu haben. Der FC Energie Cottbus ist eine der besten Adressen in der 2. Bundesliga mit tollen Trainingsbedingungen und großen Ambitionen. Ich freue mich, in den Profifußball zurückkehren zu können.“

Speidel „absoluter Fachmann“

Sportdirektor Christian Beeck fügte hinzu, man „habe einen absoluten Fachmann verpflichtet, der die wichtigsten Tugenden eines Co-Trainers verkörpert: Disziplin, Kompetenz, Loyalität. Jetzt bleibt uns für die trainingsintensive Wintervorbereitung nur noch zu sagen: Uwe Speidel, übernehmen Sie.“

Bevor Speidel als Nachwuchstrainer zum FC Bayern kam, war er als Assistenz- und Konditionstrainer von Jupp Heynckes bei Borussia Mönchengladbach, Schalke 04 und Benfica Lissabon angestellt. Unter Bernd Schuster war er auch bei Fortuna Köln, dem 1. FC Köln und Deportivo Xerez in selber Position beschäftigt.

EURE MEINUNG: Steigt Cottbus in dieser Saison in die erste Bundesliga auf?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig