thumbnail Hallo,

Arsenal: Wenger dementiert Interesse an Luis Nani

Der Portugiese soll sich mit dem Trainer zerstritten haben. Ein Transfer liegt bereits länger in der Luft. Laut Wenger haben die Gunners kein Interesse an einer Verpflichtung.

London/Manchester. Trainer Arsene Wenger vom FC Arsenal hat die Spekulationen über einen Wechsel von Nani zu den Nordlondonern dementiert. Der Flügelspieler von Manchester United könnte den bislang verlängerungsunwilligen Theo Walcott ersetzen. Sir Alex Ferguson denkt nicht daran seinen derzeit verletzten Spieler abzugeben.

Ein deutliches „Nein“

Laut Medienberichten wurde Nani mit einem Wechsel zu den Gunners in Verbindung gebracht. Die Ablösesumme soll bei rund 25 Millionen Euro liegen. Aber Wenger beharrt darauf, dass es keine Gespräche gegeben hat.

Nach dem spektakulären Sieg gegen Newcastle United dementierte der 63-Jährige die Gerüchte gegenüber den Journalisten vehement: „Nani? Nein. Wir schauen auf keinen Spieler von United, weil die Spieler einen Vertrag haben, und ich glaube nicht, dass sie einen Spieler im Laufe der Saison verkaufen wollen. Sie brauchen kein Geld.“ 

„Er hat eine Zukunft hier“

Auch Sir Alex schiebt einem möglichen Wechsel einen Riegel vor: „Sein Vertrag läuft noch eineinhalb Jahre. Wir brauchen Nani. Er bietet etwas anderes an als die anderen Spieler. Der Junge ist ein unglaubliches Talent.“

Trotz einiger Differenzen wird der Portugiese auch weiterhin im Trikot der Red Devils auflaufen: „Er hat eine Zukunft hier. Warum sollte ich ihn gehen lassen? Leider ist er im Moment verletzt. Wir haben ihn für eine Pause nach Dubai geschickt, um ihn bei seiner Genesung zu helfen. Er ist nicht weit entfernt, um zu seiner vollen Fitness zurückzukehren, aber es ist noch ein weiter Weg. Ich denke nicht, dass er mir erst Mitte Januar wieder zur Verfügung stehen wird.“


EURE MEINUNG: Was wird aus Nani? Ist der Transfer damit vom Tisch?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig