thumbnail Hallo,

Es dauert nicht mehr lange und der Transfermarkt öffnet wieder seine Pforten. Wir schauen, was sich beim SC Freiburg so alles ändern kann.

Freiburg. Der SC Freiburg steht nach der Hinrunde auf dem fünften Tabellenplatz - für den Abstiegskandidaten der letzten Jahre ein enormer Erfolg. Auch ohne große neue Einkäufe haben sich die Breisgauer in der oberen Tabellenhälfte fest gesetzt, wichtige Verstärkungen rekrutierten sich zudem aus dem eigenen Nachwuchs. Während des Winter-Transferfensters steht nun eine Verkleinerung des Kaders im Mittelpunkt, durch welche auch Mittel für eventuelle Neuverpflichtungen frei würden.

DIE FIXEN NEUZUGÄNGE

noch keine

Bewertung: Für die bevorstehende Bundesliga-Rückrunde ist der SC Freiburg noch nicht auf dem Transfermarkt aktiv geworden. Sollten die gewünschten Spieler abgegeben werden, würden Mittel für Neuzugänge frei. Vor allem wenn der SC einen Abnehmer für Garra Dembele finden sollte, der vor zwei Jahren für zwei Millionen aus Bulgarien kam. Wie Manager Dirk Dufner der Badischen Zeitung verriet, würde man sich vorzugsweise im Offensivbereich verstärken.


DIE SICHEREN ABGÄNGE

Abwehr: Beg Ferati (21, Schweiz)
Mittelfeld: Anton Putsila (25, Weißrussland)
Mittelfeld: Ivan Santini (23, Kroatien)
Sturm: Garra Dembele (26, Mali)

Bewertung: Allen vier Spielern wurde bereits mitgeteilt, dass sie sich trotz laufender Verträge im Winter neue Vereine suchen können. Manager Dirk Dufner zufolge soll es bereits erste Interessenten geben.


DIE WUNSCHKANDIDATEN

noch keine



DIE WACKELKANDIDATEN

Angriff: Erik Jendrisek (26, Slowakei)

Bewertung: Der Slowake konnte sich im Sturm bisher nicht dauerhaft durchsetzen, kommt in dieser Saison auf vier Ein- und vier Auswechslungen, dazu zwei Vorlagen. 1860 München hat Interesse angemeldet, der Zweitligist will seinen Sturm verstärken.

EURE MEINUNG: Was sollte beim SC Freiburg auf dem Transfermarkt passieren?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig