thumbnail Hallo,

Es dauert nicht mehr lange und der Transfermarkt öffnet wieder seine Pforten. Wir schauen, was sich beim 1. FC Nürnberg so alles ändern kann.

Nürnberg. Mit 20 Punkten und einem ordentlichen Polster auf die Abstiegszone hat der 1. FC Nürnberg eine mehr als passable Hinrunde gespielt. Zunächst wurde die Abwehr, insbesondere die Innenverteidigung, als Problemzone ausgemacht, im Saisonverlauf stabilisierte sich diese allerdings und andere Krisenherde entwickelten sich. Vor allem offensiv spielte der FCN oft ideenlos und unkreativ. Ohne die durch Standards erzielten Tore würde die eh schon magere Bilanz düster aussehen.

Im Großen und Ganzen erweist sich das Spektrum der Namen, die beim FCN gehandelt werden, als wenig umfangreich. Ernsthafte Kandidaten kann man an einer Hand abzählen. Kurz gefasst dreht sich alles um folgende Fragen: Verlässt Antonio den Club? Und: Kommt in diesem Fall dafür Madlung?

DIE FIXEN NEUZUGÄNGE


Bislang noch keine.

DIE SICHEREN ABGÄNGE

Bislang noch keine.


Verstärkung für Hiroshi Kiyotake? Takahiro Ogihara von Cerezo Osaka.

DIE WUNSCHKANDIDATEN

Abwehr: Alexander Madlung (30, Deutschland)
Abwehr: Pontus Janssen (21, Schweden)
Abwehr: Markus Steinhöfer (26, Schweiz)
Mittelfeld: Takahira Ogihara (21, Japan)

Bewertung:
Madlung könnte neuer dritter Mann in der Innenverteidigung werden und damit das Duo Klose/Nilsson ergänzen. Marcos Antonio, aus Bukarest gekommen, konnte die Erwartungen nicht erfüllen und wird den FCN voraussichtlich verlassen (siehe Wackelkandidaten). Möglich, dass Ogihara die Japan-Fraktion verstärkt und im neuen Jahr ebenfalls für den FCN kickt. In der ersten Halbserie hat der FCN positive Erfahrungen gemacht und durch Kiyotake an Stärke gewonnen. Auch andere Vereine (Frankfurt mit Inui) konnten mit Japan-Importen punkten. Die Transfers von Steinhöfer und Janssen sind eher unwahrscheinlich. Auch im Offensivbereich dürfte der FCN trotz offensichtlicher Schwachstellen nicht nachlegen. Einzelne Spiele übertünchten den durchschnittlichen Gesamteindruck.

LEISTUNGSDATEN | Alexander Madlung (VFL Wolfsburg)
Alter: 30

Vertrag bis: 2013
Position: Innenverteidigung

Gesch. Marktwert: 1,5 Mio €

 Ex-Klubs:
Hertha BSC Berlin
Einsätze Tore Tore pro Spiel
Assists
Länderspiele
 232 21 0,09 7 2 (0 Tore)
 

DIE WACKELKANDIDATEN


Abwehr: Marcos Antonio (29, Brasilien)
Abwehr: Marvin Plattenhardt (20, Deutschland)
Mittelfeld: Hiroshi Kiyotake (23, Japan)
Sturm: Tomas Pekhart (23, Tschechien)

Bewertung: Einzig bei Marcos Antonio ist ein Wechsel wirklich realistisch. Der Brasilianer präsentierte sich in seiner geringen Einsatzzeit als nicht bundesligatauglich und wurde danach nicht mal mehr in den Kader berufen. Das Experiment dürfte also bereits nach einer Halbserie gescheitert sein. Interesse soll es aus Russland geben. Bei einem vernünftigen Angebot wird der FCN nicht nein sagen, eine entsprechende Innenverteidigung ohne Antonio hat sich gefunden und eingespielt. Pekhart (Dortmund) und Kiyotake (Milan) wurden zuletzt mit hochklassigen Vereinen in Verbindung gebracht, sind aber langfristig (Kiyotake 2016, Pekhart 2015) an den Verein gebunden. Plattenhardt wird im Winter nicht verliehen. Die Personaldecke sei dafür zu dünn, ließ die Vereinsführung verlauten.

EURE MEINUNG: Wo sollte der FCN nachlegen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig