thumbnail Hallo,

Arsenal-Trainer Wenger hat einen Verkauf von Theo Walcott im Winter-Transferfenster ausgeschlossen. Außerdem lobte er die Entwicklung deutscher Vereine in der Champions League.

London. Arsene Wenger hat ausgeschlossen, dass Theo Walcott im kommenden Transferfenster verkauft wird. Obwohl der Vertrag des 23-jährigen Angreifers vom FC Arsenal im Sommer ausläuft, werde er nicht im Januar abgegeben, erklärte der Trainer der Londoner.

Zeit für eine Entscheidung naht

Gegenüber Reportern sagte Wenger: „Theo muss sich jetzt entscheiden und ich hoffe, dass die anderen Spieler ihm bei der Entscheidung helfen werden.“ Am Mittwoch hatten fünf Spieler neue langfristige Verträge unterschrieben. „Es wird nicht auf die Schnelle passieren, aber wenn er sich entschieden hat, kommt es zu einer zügigen Unterschrift“, meinte Wenger.

Der Trainer war sich allerdings nicht so sicher, ob eine Einigung auf das von Walcott geforderte Gehalt seine fußballerische Entwicklung reflektiere. „Ich habe Fußball nie so gesehen. Für mich muss am Ende das gezahlte Gehalt immer in die Gehaltsstruktur des Klubs passen“, sagte Wenger. Er glaube, dass der Vorstand seiner Empfehlung folgen werden, wenn es finanziell möglich sei

.„Ein sehr großer Schritt nach vorne“

Im Achtelfinale der Champions League wird der FC Arsenal auf den FC Bayern München treffen. Der Trainer der Gunners äußerte sich am Rande der Champions-League-Auslosung auch zu der Entwicklung der deutschen Mannschaften. „Traditionell sind spanische Mannschaften in der K.o.-Runde vertreten und die Teams aus England hängen gerade etwas zurück. Die Bundesliga-Klubs haben in den letzten Jahren einen sehr großen Schritt nach vorne gemacht“, lobte Wenger die deutschen Vereine.


EURE MEINUNG: Soll Walcott seinen Vertrag beim FC Arsenal verlängern?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig