thumbnail Hallo,

Schalke-Manager Horst Heldt bestätigt: Es gibt Angebote für Holtby

Der Schalker Lewis Holtby spielt bislang eine sehr gute Saison. Allerdings läuft sein Vertrag im Sommer aus. Das weckt natürlich das Interesse von anderen Vereinen.

Gelsenkirchen. Mit drei Toren und drei Vorlagen in den ersten neun Bundesliga-Spielen entwickelte sich Lewis Holtby im bisherigen Saisonverlauf zu einem der prägenden Akteure im Spiel des FC Schalke 04. Der Vertrag des 22-Jährigen ist bis zum 30. Juni 2013 datiert, weshalb der im Sommer ablösefreie Mittelfeldspieler auch in den Fokus anderer Vereine gerückt ist.

„Ich weiß, dass es konkrete Angebote und Interessenten gibt“, erklärte Schalkes Sportdirektor Horst Held gegenüber der Bild-Zeitung. Zuletzt wurde der englischen Spitzenvereine FC Arsenal mit Holtby in Verbindung gebracht, zudem berichtete Goal.com exklusiv vom Interesse des FC Liverpool.

Holtby schließt Liverpool nicht aus

Holtby, derzeit Kapitän der U-21-Nationalmannschaft, ist gegenüber einem Wechsel in die Premier League nicht abgeneigt. „Ich habe immer gesagt, dass ich eines Tages in England spielen will. Selbst Liverpool schließe ich nicht aus, auch wenn das für meinen Vater als eingefleischten Everton-Fan ein harter Schlag wäre“, so der frühere Mainzer.

Horst Heldt ist sich der Gefahr, den Mittelfeldspieler zu verlieren, bewusst. „Lewis hat englische Wurzeln, ich verstehe, dass er diesen Traum lebt“, gab der Sportdirektor zu. Trotzdem ist man beim FC Schalke entschlossen, Holtby zu halten. „Wir sind in finalen Gesprächen. Ich glaube, dass wir ihm einiges bieten können. Aber er ist ablösefrei, die Entscheidung liegt am Ende bei Lewis“, so Heldt.

EURE MEINUNG: Passt Lewis Holtby nach England?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig