thumbnail Hallo,

Die beiden Premier League-Klubs bekunden ernsthaftes Interesse am 19-jährigen Flügelspieler und sind bereit rund 12,5 Millionen Euro zu bezahlen.

EXKLUSIV
Von Wayne Veysey

Liverpool/Manchester.
Der FC Liverpool und Manchester City führen das Rennen im Werben um Wilfried Zaha von Crystal Palace an, wie Goal.com erfahren hat. Die Premier-League-Klubs haben jeweils Anfragen für den 19-Jährigen gestellt und sind bereit einen zweistelligen Millionenbetrag für den Spieler zu bezahlen.

Arsenal nur Außenseiter

Zwar verfolge der FC Arsenal die Entwicklung des englischen U21-Nationalspielers ebenfalls, jedoch wird dem Klub von Trainer Arsene Wenger nur eine Außenseiterrolle im Werben um den Flügelstürmer zuteil.

Zaha gehört bereits seit zwei Jahren zur Stammformation bei Crystal Palace und nimmt eine Schlüsselrolle im Spiel des englischen Zweitligisten ein, für den er in den letzten beiden Ligapartien jeweils doppelt traf.

Rodgers' verzweifelte Suche

Liverpool beobachtet den besten Jugendspieler der Saison 2011/12 bereits seit längerer Zeit – und auch der amtierende Premier League-Sieger ManCity zeigt steigendes Interesse.

„Reds“-Trainer Brendan Rodgers ist verzweifelt auf der Suche nach zusätzlichen Optionen auf den offensiven Außenbahnen, nachdem er Craig Bellamy, Dirk Kuyt und Maxi Rodriguez im vergangenen Sommer verkaufte.

Der Champions League-Sieger von 2005 versuchte in der letzten Augustwoche bereits Daniel Sturridge (FC Chelsea) auf Leihbasis und Theo Walcott zu verpflichten und wird im Januar einen neuen Versuch unternehmen, personell nachzurüsten.

Mertens eine Alternative?

Wie Goal.com schon am vergangenen Freitag aufdeckte, ist Rodgers ein Bewunderer der hoch veranlagten Dries Mertens (PSV Eindhoven) und eben Zaha, die beide entweder auf dem Flügel oder in der Mitte spielen können.

Es wird vermutet, dass Palace im Winter oder spätestens nach der laufenden Saison bereit ist, seinen Spieler für eine Ablöse von rund 12,5 Millionen Euro ziehen zu lassen. Zaha unterschrieb im vergangenen Dezember einen neuen Fünfjahresvertrag, der ihn bis 2017 an seinen Klub bindet. Er ist der neueste Absolvent der Palace-Academie, aus der schon Spieler, wie John Bostock, Victor Moses und Nathaniel Clyne hervorgingen.

EURE MEINUNG: Wer wird sich die Dienste von Zaha sichern?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig