thumbnail Hallo,

Schalke hat auf dem Transfermarkt überraschenderweise noch einmal zugeschlagen. Ibrahim Afellay kommt für ein Jahr vom FC Barcelona und stellte sich heute vor.

Gelsenkirchen. Das mediale Interesse war groß. Viele Kamerateams und Fotografen kamen in den Presseraum der Veltins-Arena auf Schalke. Dort wurde Ibrahim Afellay vorgestellt.

Lobeshymnen in Richtung Ruhrgebiet

Afellay nahm es sich natürlich nicht, sein erstes Interview als Schalke-Spieler auf der offiziellen Webseite seiner Berateragentur Sport-Promotion zu geben. Dort fand er große Worte, die vorhandene Freude auszudrücken.

„Ich spüre ein Vertrauen. Ein wundervoller Klub, bei dem ich spielen darf. Schalke 04 ist eine Topadresse in allen Belangen. Sie spielen immer um Titel, sind ja auch in der Gruppenphase der Champions League. Das ist es, wonach ich geschaut habe. Das Stadion ist großartig, jedes Heimspiel ist komplett ausverkauft. Die Stimmung muss grandios sein. Ich freue mich darauf hier loszulegen.“

Alle Aktivitäten des Deadline Day auf dem Transfermarkt findet ihr immer LIVE und aktuell auf Goal.com

Vorstellung auf Schalke

HORST HELDT IST HAPPY

Natürlich hat Schalkes Topknipser einen gutes Wort für diesen Transfer eingelegt, doch das benötigte er anscheinend überhaupt nicht. „Klaas-Jan musste mir nicht viel über Schalke erzählen. Ich wusste schon vorher, dass es ein großer Klub ist“, wie er auf der Pressekonferenz verriet. Ibrahim Afellay kann es gar nicht abwarten zu starten. „Ich möchte mich so schnell wie möglich auf Schalke integrieren und freue mich hier zu sein. Ich fühle mich fit, trainiere heute Nachmittag mit der Mannschaft. Aber der Trainer entscheidet, ob ich im Kader bin.“ Zudem weißt Afellay daraufhin, dass ihm, im Vorfeld des Transfers, die persönlichen Gespräche mit Huub Stevens sehr wichtig waren.

Auch der auf der Pressekonferenz des S04 anwesende Manager der „Knappen“, Horst Heldt, verriet einige Details dieser Zusammenkunft. „Afellay hat bereits gestern lange mit Jefferson Farfan und Klaas-Jan Huntelaar gesprochen. Er wird sich hier schnell integrieren.“ Allerdings hat Afellay für Schalke 04 scheinbar auch auf Geld verzichtet. „Ibrahim hat auf einiges verzichten müssen, um bei uns zu spielen“, wie Horst Heldt mitteilte. Der Manager zeigte sich sichtlich zufrieden, dass dieser Wechsel zustande kam. „Mehrere Parteien hatten Anteil daran, dass er nun hier ist.“

Das letzte Geheimnis wurde auch gelüftet, die letzte Frage noch beantwortet – welche Rückennummer bekommt Ibrahim Afellay? Es ist die Nummer 11.

Brasilianer Edu für ein halbes Jahr nach Fürth

Bei Jose Manuel Jurado scheinen die Gespräche, um seine Ausleihe zu Spartak Moskau, in Kürze beendet und abgeschlossen zu sein, das bestätigte Horst Heldt ebenfalls. Klarheit herrscht allerdings beim Brasilianer Edu. Er schließt sich für ein halbes Jahr dem Klub von Ex-Schalker Mike Büskens an, auch dies wurde von Heldt bestätigt.

EURE MEINUNG: Wie wichtig kann Ibrahim Afellay für Schalke sein?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig