thumbnail Hallo,

Moussa Sissoko bekräftigt, dass er auch weiterhin für Toulouse spielen will, was die Suche des VfL Wolfsburg nach einem neuen Mittelfeldspieler nicht leichter macht.

Wolfsburg. Der VfL Wolfsburg sucht nach dem Abgang von Petr Jiracek zum HSV Hamburg noch immer einen zentralen Mittelfeldspieler. Doch die Suche gestaltet sich als schwierig, da Moussa Sissoko, der als ein Wunschspieler gehandelt wurde, bekräftigt, beim FC Toulouse bleiben zu wollen.

„Werde alles für Toulouse geben“

„Ich stehe in Toulouse unter Vertrag und ich werde alles für diesen Klub geben“ sagte der Franzose gegenüber Bein Sport. Der 23-jährige spielt bereits seit der Jugend für den Verein und verdeutlichte: „Ich habe meine Saison hier gestartet und werde sie hier beenden.“

Keine Top-Klubs

Allerdings hat Sissokos anscheinend keine Angebote von Top-Klubs der Premier League: „Mein Profil könnte andere Teams interessieren. Aber wenn ich Toulouse verlasse, dann nur für einen größeren Klub, wie Manchester United, Arsenal, Manchester City oder auch Newcastle und Tottenham.“

Wolfsburg wurde in den letzten Tagen immer wieder mit dem dreimaligen französischen Nationalspieler in Verbindung gebracht. Zuvor waren die Wölfe bereits an Benat Etxebarria von Betis Sevilla dran. Der ist mit einer kolportierten Ablösesumme von 15 Millionen Euro jedoch sehr teuer. Betis-Sportdirektor Vlada Stosic bekräftigte gegenüber der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung: „Wer ihn will, muss unsere Forderungen erfüllen. Wir gehen keinen Cent runter.“ Aber teure Ablösesummen haben Wolfsburgs Trainer Felix Magath bislang selten aufgehalten.

EURE MEINUNG: Holt Wolfbsurg Sissoko oder Etxebarria dennoch?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig