thumbnail Hallo,

Der ehemalige Kapitän der deutschen Nationalmannschaft lehnte ein Angebot von Montreal Impact ab, um auf andere US-Offerten zu warten, die nie kamen. China und VAE sind Optionen.

Düsseldorf. Michael Ballack wird trotz eines Angebotes von Montreal Impact nicht in die Major Soccer League wechseln.

Ballack verpokert US-Engagement

Der ehemalige Kapitän der deutschen Nationalmannschaft hat sich offenbar verzockt. Der Express will erfahren haben, dass Ballack eine 5-Millionen-Dollar-Offerte von Liga-Neuling Montreal Impact vorlag. Der 35-Jährige sagte ab und hoffte auf Angebote aus größeren Metropolen wie New York, Chicago oder Los Angeles. Doch die Angebote kamen nie, jetzt ist die Transferliste geschlossen.

Montreal hat bereits Ersatz

Während der Euro 2012 kommentierte der „Capitano“ im US-Bundestaat Connecticut für den Sender ESPN und erhielt zeitgleich wohl auch die Angebote aus Montreal. Er lehnte ab, Montreal Impact verpflichtete stattdessen Alessandro Nesta vom AC Mailand und gab dem Italiener einen Zweijahres-Vertrag.

Angebote aus China und VAE

Nach Informationen des Express liegen dem Noch-Leverkusener Anfragen aus China und den Vereinigten Arabischen Emiraten vor, doch Wunsch-Adressen des 35-jährigen Mittelfeldspielers sind diese Länder nicht. Aktuell hält sich Ballack privat fit, die europäische Transferliste schließt am 31. August – ob Michael Ballack wieder zu lange wartet?

EURE MEINUNG: Wo könnte ein 35-jähriger Michael Ballack noch eine tragende Rolle spielen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig