thumbnail Hallo,

Sie gelten als das, was man gern „das Tafelsilber“ eines Klubs nennt. Die zwei Nationalspieler der Werkself sind heiß umworben doch der Sportchef stellt klar: Beide bleiben.

Leverkusen. In der sich nun dem Ende neigenden sommerlichen Transferperiode waren die Namen von Andre Schürrle und Lars Bender des Öfteren Teil von Diskussionen und Spekulationen. Doch der Sportchef von Bayer Leverkusen, Rudi Völler, schließt einen Wechsel der Nationalspieler aus.

Wechsel kein Thema

Im Gespräch mit dem Sender LIGA total erklärte der Weltmeister von 1990: „Schürrle und Bender bleiben definitiv bei uns. Beide gehören zu den wichtigsten Spielern im Kader.“

Abgang hätte Folgen für die Mannschaft

Ein Verlust Schürrles und Benders hätte, egal, mit welcher Ablösesumme dies aufgewogen wäre, eine Verschlechterung Bayers bedeutet, so Völler weiter. Zudem wäre es auch enorm schwer geworden, „adäquaten Ersatz zu bekommen auf die Schnelle“.

Langfristige Verträge

Bei aller Abwägung, die es offenbar in der Führungsetage Leverkusens gegeben hat, sei man zu dem Schluss gekommen, „dieses Risiko“ nicht eingehen zu wollen. Sowohl Schürrle als auch Bender seien mit langfristigen Verträgen ausgestattet, was aber nicht ausschließe, dass Angebote „in der Zukunft sicher auch noch mal kommen“ würden.

In der Sommerpause wurde bekannt, dass der FC Chelsea Schürrle für etwa 25 Millione Euro verpflichten wollte. Zudem kokettierte der FC Bayern München offen mit einer Verpflichtung von Bender.

EURE MEINUNG: Was haltet Ihr von Schürrle und Bender?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig