thumbnail Hallo,

Dorge Kouemaha freut sich auf Eintracht Frankfurt und die Bundesliga

Der Neuzugang vom belgischen Erstligisten ist überglücklich und freut sich auf seine neue Aufgabe im deutschen Fußball-Oberhaus.

Frankfurt. Gestern schlenderte Dorge Kouemaha zum Medizin-Check bei Bundesliga-Aufsteiger Eintracht Frankfurt. Der 29-jährige wird vom belgischen Erstligisten FC Brügge ausgeliehen.

Vorfreude bei Kouemaha riesengroß

Am Rande seines Medizin-Checks sprach Kouemaha mit Bild.de und vermittelte große Freude auf seine neue Herausforderung in Frankfurt. „Ich freue mich riesig, dass es mit Eintracht geklappt hat. Ich will mich in der Bundesliga durchsetzen.“

Kouemaha spielte in der abgelaufenen Saison für Kaiserslautern bereits in der Bundesliga, zog sich aber einen Achillessehnen-Riss im Februar zu. Für den Stürmer war dies „ein Riesen-Rückschlag. Doch nun ist alles okay. Ich habe zuletzt vier Wochen in Brügge mit einem persönlichen Trainer gearbeitet, seit zwei Wochen trainiere ich mit der Mannschaft und könnte bei Eintracht sofort einsteigen, wenn die medizinischen Ergebnisse positiv sind.“

Kouemaha vorerst Stürmer Nummer drei

Eintracht-Sportdirektor Bruno Hübner kennt den Kameruner bereits aus seiner Zeit beim MSV Duisburg. Nun lotste er den 29-jährigen erneut in die Bundesliga. Doch wie Hübner bestätigte, wird Kouemaha sich vorerst hinter Occean und Hoffer einreihen müssen. Das stört Kouemaha allerdings nicht, er will sich durchbeißen. „Ich werde mich reinhauen und um meine Chance kämpfen. Ich weiß, was ich kann.“

Auch die Atmosphäre in Frankfurt kennt er bereits. „Ich habe letzte Saison hier mit Lautern im Pokal gespielt. Die Stimmung war super, auch wenn wir weiter gekommen sind. Eintracht ist dafür verdient aufgestiegen und hat fantastische Fans.“

EURE MEINUNG: Wird Kouemaha den Sturm der Eintracht verstärken können?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig