thumbnail Hallo,

Bayern und Javi Martinez: Unterschrift fehlt noch

Es kommt Bewegung in den Wunschtransfer von Jupp Heynckes. Nachdem mit Martinez längst alles klar war, kam es mit Bilbao zu einer vorläufigen Einigung. Doch die Unterschrift fehlt.

München. Nach einem schier endlosen Wechselpoker scheint der Transfer von Javi Martinez zum FC Bayern München nun doch perfekt zu sein. Der stellvertretende Chefredakteur der Bild – Alfred Draxler – vermeldete in seiner Facebook-Kolumne Nachgehakt exklusiv den Wechsel des Spaniers an die Isar.

Wechsel noch nicht perfekt

Goal.com
hakte in München nach. Der Transfer ist noch nicht in trockenen Tüchern, denn die Unterschrift des Spielers steht noch aus. Bis dahin wird der FC Bayern einen Wechsel auch nicht bestätigen. Trotzdem soll Martinez kommen. Der Spieler selbst entschied sich noch während der Europameisterschaft in Polen und der Ukraine für den Rekordmeister und bat zuletzt in Bilbao um die Freigabe für einen Wechsel zu Bayern. Die Spanier legen Martinez keine Steine in den Weg, denn der FC Bayern wird sie dafür fürstlich entlohnen.

Sammer: „Martinez würde uns gut zu Gesicht stehen.“

Noch vor kurzem bestätigte Sportdirektor Matthias Sammer das andauernde Interesse am Spanier: „Im zentralen Bereich würde uns Javi Martinez noch gut zu Gesicht stehen. Das ist ein Spielertypus, den wir so in seiner Gänze nicht haben.“ Über den Stand der Verhandlungen sagte Sammer im Pressegespräch mit Goal.com: „Das Interesse an Martinez ist zeitunabhängig. Es ist auch denkbar, dass mit Bilbao erst kurz vor dem Ende der Transferfrist am 31. August Einigkeit erzielt wird. Wenn es jedoch ein Rekordtransfer wäre, dann werden wir nicht mehr tätig. “

Ablöse soll bei 40 Millionen Euro liegen

Javi Martinez steht derzeit beim spanischen Erstligisten Athletic Bilbao unter Vertrag. Der 23-jährige Mittelfeldspieler gilt seit langem als Wunschspieler des FC Bayern. In der kommenden Saison könnte Martinez neben Bastian Schweinsteiger im defensiven Mittelfeld spielen. Bilbao war bis zuletzt nicht bereit den Stammspieler unter 40 Millionen Euro Ablöse gehen zu lassen. Nach Informationen der Bild zahlen die Bayern die geforderte Summe an Bilbao. Martinez selbst finanziert den Wechsel mit. Anscheinend bekommt er in München einen Fünfjahres-Vertrag und verzichtet pro Jahr auf zwei Millionen Euro.

Noch wird dementiert

Wie Bayerns Mediendirektor Markus Hörwick am Mittwochabend der DPA mitteilte, gab es von Seiten des FC Bayern jedoch keine Bewegung in dieser Sache. Auch sei man weiterhin entschlossen, auf keinen Fall die 40 Millionen Euro-Klausel zu ziehen, so Hörwick.

EURE MEINUNG: Ist mit Javi Martinez endlich die versprochene “Bombe” nach München gekommen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Umfrage des Tages

Das Goal.com 50-Fan-Voting: Wer ist für euch der beste Spieler der Saison 2011/12?

Dazugehörig