thumbnail Hallo,

Kyriakos Papadopoulos ist einer der begehrtesten Jungprofis in Europa. Nun meldete sich offenbar der nächste Verein und will ihn verpflichten.

Gelsenkirchen. In knapp drei Wochen fällt in der Bundesliga der Startschuss für die Jubiläumssaison - die Liga geht in die 50. Runde. Der FC Schalke 04 wird dabei voraussichtlich den ein oder anderen Spieler nicht mehr dabei haben. Wer das sein wird steht noch nicht fest, ganz sicher dürfte Kyriakos Papadopoulos nicht darunter sein - obwohl er gejagt wird.

Auch in Russland begehrt

Vor kurzem wurde das Werben vom AC Mailand an dem Griechen durch Goal.com öffentlich. Im Anschluss folgte ein angebliches Interesse von Real Madrid. Nun reiht sich der nächste Verein in die Interessentenliste des Nationalspielers.

Anzhi Makhachkala ist laut Informationen der BILD-Zeitung an Kyriakos Papadopoulos dran. Die reichen Russen bieten dem Blatt nach eine Ablösesumme von 10 Millionen Euro und ein Nettogehalt von 4,5 Millionen Euro.

Wechsel unwahrscheinlich

Jedoch dürfte ein Transfer ausgeschlossen sein, da der 20-jährige bei Schalke 04 bleiben möchte. Auch der Klub selbst hat, in Form von Manager Horst Heldt, stets abgewunken und etwaigen Transferbemühungen die Erfolgslosigkeit attestiert. Papadopoulos hat noch einen Vertrag bis 2015 und keine Ausstiegsklausel.

EURE MEINUNG: Wird Schalke 04 Kyriakos Papadopoulos irgendwann ziehen lassen müssen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig