thumbnail Hallo,

Die Katalanen haben bereits bekannt gegeben, den Brasilianer nach Olympia ins Camp Nou locken zu wollen, doch der Präsident des FC Santos bleibt hartnäckig.

Rio de Janeiro. Neymar ist nicht nur eines der begehrtesten Talente Brasiliens, sondern eines der begehrtesten weltweit. Der FC Barcelona hat sich nun auf den erst 20-Jährigen eingeschossen, doch Santos-Präsident Luis Alvaro Ribeiro will nicht klein beigeben.

Ribeiro: Neymar wechselt nicht vor 2014

Bereits jetzt rechnen viele Experten mit einem Wechsel Neymars in die spanische Liga, jedoch erst nach der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien. Barcelonas Vizepräsident Josep Maria Bartomeu hat aber erst kürzlich bekannt gegeben, der Klub wolle den Brasilianer bereits früher zu den Katalanen locken.

Santos-Präsident Ribeiro hat nun jedoch bestätigt, dass sein Schützling nicht wechseln werde. „Es ist unmöglich, dass Neymar vor 2014 wechselt. Sandro Rosell (Präsident des FC Barcelona, Anm. d. Red) ist ein sehr intelligenter Mann und weiß, dass es Zeitverschwendung wäre, Verhandlungen in Gang zu setzen“, sagte Ribeiro gegenüber El Mundo Deportivo.

„Unter den besten drei der Welt“

Anschließend lobte er seinen Superstar in den Himmel: „Ich bin sicher, dass er nach der Olympiade dieses Jahr unter den besten drei Spielern der Welt stehen wird. Er ist glücklich bei uns. 2014 liegt die Entscheidung bei ihm, wohin ihn sein Weg führen wird.“

EURE MEINUNG: Sollte Neymar bereits jetzt nach Europa wechseln?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig