thumbnail Hallo,

Die Gerüchte mehren sich, nun ist er sogar nach Deutschland geflogen: David Hoilett soll nach englischen Medienberichten kurz vor der Unterschrift bei der Borussia stehen.

Mönchengladbach. David Hoilett zieht es nun doch zu Borussia Mönchengladbach. Ein Wechsel von den Blackburn Rovers nach Deutschland kommt einer kleinen Familienzusammenführung gleich, denn sein kleiner Bruder spielt in der Zweiten von Mainz 05.

800.000 Euro Ausbildungsentschädigung

Es hat sich lange hingezogen und schien auch schon einmal abgehakt, doch nun wird es wohl doch einen Wechsel geben. Nach übereinstimmenden Medienberichten aus England und Deutschland fliegt Hoillet noch an diesem Wochenende nach Mönchengladbach. Für den jungen Offensivspieler müssten die Borussen 800.000 Euro Ausbildungsentschädigung an die Blackburn Rovers zahlen. Das Handgeld dürfte sich aber im kleineren Millionenbereich bewegen.

Perspektive in Gladbach

Kommt der Wechsel zustande hätten die Borussen Teams wie Liverpool, Newcastle und Everton ausgestochen. Diese waren auch an dem 22-Jährigen interessiert. Nun hat er sich aber angeblich für Mönchengladbach entschieden, da er hier die Perspektive hat in der kommenden Saison in der Champions League zu spielen. Wegen der geringen Ablöse dürfte auch noch ein Transfer von Luuk de Jong möglich.

David Hoilett wurde in Ottawa, Kanada geboren und begann seine Karriere in England bei den Jugendmannschaften von Blackburn. Von November 2007 bis Sommer 2009 spielte der Stürmer bereits in Deutschland. Er war in der Zweiten Bundesliga auf Leihbasis für den SC Paderborn und St. Pauli tätig.

EURE MEINUNG: Ist ein Transfer von de Jong nun noch nötig?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig