thumbnail Hallo,

Beim AC Mailand hat er mit ansprechenden Leistungen auf sich aufmerksam machen können. Doch die Konkurrenz war zu groß. Nun gibt es Interesse für den 20-jährigen Deutschen.

Genua. Offenbar steht Alexander Merkel kurz vor einem Wechsel zum SSC Neapel. Nach italienischen Medienberichten ist der Tabellen-Fünfte der abgelaufenen Saison an einer Verpflichtung des deutschen Junioren-Nationalspielers stark interessiert.

Wunschspieler von SSC-Coach Mazzarri

Wie die italienische Sporttageszeitung Tuttosport berichtet hat, möchte Neapel-Boss Aurelio De Laurentiis den gebürtigen Kasachen sehr gerne vom FC Genua loseisen. Auch SSC-Coach Walter Mazzarri hat Merkel als seinen absoluten Wunschspieler deklariert. Im Juni 2012 hatte jedoch Genua die 100-prozentigen Transferrechte für Merkel von den Rossonieri erworben.

„Sehen, was passiert“

Nach vier Jahren AC Mailand geht es nun erstmals zurück nach Genau. Im Exklusiv-Interview mit Goal.com äußert er sich über seine Zeit beim AC: „Ich hatte dort auf jeden Fall eine schöne Zeit, die ich genossen habe. Aber jetzt geht es weiter und ich möchte bei Genua angreifen. Ich will jetzt Gas geben im Trainingslager und fit werden, und dann wird man sehen, was passiert.“

„Im Fußball kann man nie wissen“

Über mögliche Spekulationen zu einem Wechsel erklärt er gegenüber Goal.com vielsagend: „Im Fußball kann man nie wissen.“ Und dementiert einen persönlichen Kontakt zu anderen Vereinen: „Momentan nicht. Aber das macht auch mein Management, ich möchte mich nur auf den Fußball konzentrieren.

„In Italien wird eher taktisch gespielt“

Bezüglich der Unterschiede zwischen dem deutschen und italienischen Fußball kann, der für den VfB Stuttgart in der Jugend spielende Merkel, Folgendes sagen: „In Italien wird eher taktisch gespielt. Die Mannschaften stehen hinten etwas cleverer als in Deutschland, wo die Teams offensiver zu Werke gehen. Obwohl in Italien die Mannschaften inzwischen auch die Anweisung haben, nach vorne zu spielen und nicht nur hinten drin zu stehen.“

EURE MEINUNG: Sollte Alexander Merkel zum SSC Neapel wechseln?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig