thumbnail Hallo,

Dem Napoli-Chef sind die Sicherungen durchgebrannt, als Journalisten ihn mit dem Thema Cavani konfrontierten. „Bauern, die nur an Geld interessiert sind“ soll er gesagt haben.

Neapel. Die Gerüchte um Edison Cavani reißen nicht ab. Aurelio de Laurentiis, dem Vereinsboss des SSC Neapel, haben diese nun mal so richtig die Laune verhagelt. Frei nach dem Motto: Manchester oder Turin - wenn du fragst, fängst du dir eine.

Journalisten als Bauern

Dem Chef sind die Sicherungen durchgebrannt, als er von Journalisten mit dem Thema Cavani konfrontiert wurde. Dabei soll der Satz „Bauern, die nur an Geld interessiert sind“ gefallen sein. Napolis Präsident de Laurentiis hat gegenüber Journalisten, die ihn mit Fragen bezüglich der Zukunft von Edison Cavani plagten, harsche Kritik geübt.

Manchester City oder Juve?

Stürmer Cavani gilt als Kandidat dafür, Napoli nach zwei sehr erfolgreichen Jahren zu verlassen. Manchester City und Juventus Turin wetteifern angeblich um die Gunst Uruguayers. Der Verein besteht eigentlich darauf, dass sein Starspieler bleibt. So kam es dann zu jenem „Ausraster“, als ein Journalist fragte, ob Cavani denn auf dem Weg zu einem Treffen in Mailand sei.

Money, Money...

„Sie sind Bauern, denn alles, was sie interessiert ist, Geld“, raunzte er die Journalisten an. „Ich werde mir die Freiheit nehmen, Sie alle zu schlagen. Wenn das so weitergehen sollte. Sie können nicht nur über Geld reden im Leben“, echauffierte er sich weiter.

Was vedient eigentlich Brangelina?

Zudem verglich de Laurentiis die Welt des Fußballs mit der des Films, wo er sich als Filmproduzent einen Namen gemacht hat: „Im Filmgeschäft sind wir die großen Herren, weil man nichts darüber hören wird, wie viel Brad Pitt und Angelina Jolie verdienen. Außerdem sind Sie nicht daran interessiert wie viel die verdienen, sondern nur wie viel ein Spieler bekommt. All dies erhöht die Kosten des Spiels.“

Ob sich de Laurentiis mittlerweile wieder beruhigt hat, ist nicht überliefert. Der Präsident der Neapolitaner scheint ein bisschen verwirrt zu sein. Zumindest reagierte er ein wenig so, als ob man einem alten Mann sein Lieblingsspielzeug wegnehmen wolle.

EURE MEINUNG: Wohin wechselt Cavani? Und was wird aus den Journalistenkollegen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig