thumbnail Hallo,

Die beiden Portugiesen hatten zuletzt ihr Interesse daran bekundet, den türkischen Klub verlassen zu wollen. Allerdings haben die Verantwortlichen des Vereins andere Pläne.

Istanbul. Samet Aybaba, Coach des türkischen Erstligisten Besiktas Istanbul ist angehalten, seine beiden portugiesischen Spieler Hugo Almeida und Manuel Fernandes zu überzeugen, weiterhin für den Verein zu spielen. Diese hatten zuletzt geäußert, Besiktas eventuell im Sommer verlassen zu wollen.

Keine Freigabe

Fikret Orman, Präsident von Besiktas Istanbul, plant weiterhin mit seinem portugiesischen Duo. Er gab an, keine Absichten bezüglich eines Verkaufs von Fernandes oder Almeida zu haben. Letzterer hatte am Montag erst verlauten lassen, dass es sein Traum sei entweder in Spanien oder England zu spielen.

Unbezahlte Gehälter

Manuel Fernandes hingegen wollte seinen laufenden Vertrag bereits zum Mai hin auflösen lassen. Grund dafür soll ein Streit über nicht gezahlte Gehälter gewesen sein. Berichten zufolge zieht es ihn wohl nach Spanien in die Primera Division zu Real Zaragoza. Jedoch stellt sich auch hier Fikret Orman quer, der keinen der Spieler zum Verkauf freigibt.

Endgültige Entscheidung beim Trainer

Allerdings verriet er auch der türkischen Presseagentur AA, dass er nicht alleine darüber entscheidet, welcher Spieler bleibt und welcher gehen muss. „Unser Trainer [Samet Aybaba] wird die endgültige Entscheidung darüber treffen, welche Spieler die Mannschaft möglicherweise verlassen, doch er möchte mit Fernandes und Almeida weitermachen, deshalb werden wir sie ganz sicher behalten“, so der Besiktas Präsident gegenüber AA.

Von der Weser an den Bosporus

Es bleibt also abzuwarten, wie es im Klub der deutschen Fabian Ernst und Roberto Hilbert weitergeht. Hugo Almeida wechselte im Januar 2011 vom Bundesligisten Werder Bremen nach Istanbul. Manuel Fernandes kam letzten Sommer vom spanischen FC Valencia.

EURE MEINUNG: Soll der Verein die beiden Spieler gehen lassen oder mit ihnen in die neue Saison gehen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig